Winterreifentest Sport Auto 2017 Zoom
Foto: Dino Eisele

Winterreifen Reifentest 225/40 R 18

Die besten Reifen für sportliche Kompaktwagen

PS-starke Dienstwagen liefern nur mit guten Reifen eine optimale Performance. Wir sagen Ihnen, welche Reifen das sind.

PS-starke Versionen von VW Golf, Opel Astra, Ford Focus und andere kompakte Sportler stehen bevorzugt auf breiten und flachen 18-Zöllern. Im Test liegen zwei Modelle ganz weit vorne: der Continental TS 850 P und der Goodyear Ultra Grip Performance Gen-1. Wer bei jedem Winterwetter ausgewogene Top-Leistungen erwartet, ist mit den beiden Universalgenies, wie auch mit leichten Abstrichen mit dem Michelin Pilot Alpin PA 4, bestens bedient. Die Premiummarken lassen sich mit Durchschnittspreisen um 145 Euro allerdings gut bezahlen.

Geht‘s auch billiger? Der chinesische Nankang Snow SV-2 etwa kostet nur 73 Euro – die man sich besser sparen sollte. Zumindest, wenn der Firmenwagen öfters auf Schnee unterwegs ist. Nur auf trockener Piste fahren die Chinesen vorne mit. Für einen Geschäftswagen reicht das aber nicht. Ähnliches gilt für den Toyo Snowprox S954. Besser ist der Kompaktsportler mit dem recht günstigen (100 Euro) Cooper Weather Master bereift, der durch sehr gute Aquaplaningvorsorge hervorsticht. Ein echter Tipp für Budget-orientierte Flotten: Der Hankook Winter I-cept Evo2 (115 Euro) überzeugt mit top  Winter- und Trockeneigenschaften und schrammt nur wegen seiner Nassbremsschwäche haarscharf an einer uneingeschränkten Empfehlung vorbei. Im Mittelfeld landen Nokian WR A4, Yokohama W.drive sowie der teure Pirelli Winter Sottozero.

Autor

Datum

16. Oktober 2017
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres