ZF-Neungang-Automatik

Neun-Gang-Menü kommt 2013

Foto: ZF

Nach sieben und acht kommt bekanntlich neun, auch bei Automatik-Getrieben. Schon nächstes Jahr sollen neun Gänge State-of-the-art sein.

Bessere Beschleunigungswerte, weniger Verbrauch und geringeren Schadstoffausstoß verspricht sich ZF von einer jetzt in Detroit vorgestellten neuen Neungang-Automatik, die nächstes Jahr zuerst in Nordamerika auf den Markt kommen soll. Speziell in kleineren Fahrzeugen mit Front- Quer-Antrieb und einem maximalen Drehmoment zwischen 200 und 480 Newtonmetern soll das neue Getriebe für Kraftstoffeinsparungen von bis zu 16 Prozent sorgen.

Vorteil der hohen Gangzahl ist eine besonders weite Spreizung der Übersetzungen. Dadurch sinkt das Drehzahlniveau bei hohen Geschwindigkeiten, was den Kraftstoffverbrauch reduziert. Bei 120 km/h etwa liegen lediglich 1.900 Umdrehungen an; bei einer Sechsgangautomatik wären es 2.600 Touren. Darüber hinaus ermöglichen die eng gestaffelten Gänge besonders komfortable Gangwechsel, von denen der Fahrer im Idealfall nichts mitbekommt. Bisher gibt es lediglich Automatiken mit maximal sieben und acht Gängen.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Batteriemanagement aus der Cloud Bosch-Software optimiert Lebensdauer ZF Zwei-Stufen-Automatik Elektroautos Zweistufen-Automatik von ZF
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 08 2019 Titel
08/2019 19. Juli 2019 Inhalt zeigen