Tankstelle, Spritpreise Zoom

Spritpreise: Billig war gestern

Auch 2011 wurde Autofahren wieder spürbar teurer – Schuld hatten vor allem die Kraftstoffpreise.

Schon paradox: Da veröffentlicht der ADAC seinen "Kraftfahrer-Preisindex Winter 2011" und bilanziert, dass die Autokosten um 4,2 Prozent gestiegen sind. Gleichzeitig verschickt die Leasinggesellschaft Alphabet die Info, dass von 1.146 befragten Fuhrparkleitern nur 12,9 Prozent ihre Mitarbeiter zu Spritspartrainings schicken. Erstaunlich, denn die Unternehmen, die mit solchen Fahrtrainings ihre Verbrauchsbilanz aufpolieren wollen, sind damit durchaus erfolgreich unterwegs.

In jedem zweiten Unternehmen sanken die Kraftstoffkosten um fünf Prozent, jede fünfte Flotte konnte die Spritkosten sogar um mehr als zehn Prozent drücken. Ein genauerer Blick in die Kos- Billig war gestern tenstatistik des ADAC zeigt, wie wichtig es ist, den Gasfuß der Fahrer zu zügeln: Während die allgemeinen Lebenshaltungskosten um 2,3 Prozent stiegen, schnellten die Kraftstoffkosten um elf Prozent in die Höhe. Seit 2005 wurde Sprit sogar um fast 30 Prozent teurer.

Welch hohen Stellenwert Kraftstoff an den Fuhrparkkosten hat, scheint den von Alphabet befragten Fuhrparkleitern klar zu sein: Für 90 Prozent sind Kosten und Verbrauch zentrale Aspekte des Kraftstoffmanagements. 59 Prozent erhoffen sich hier eine Kostenreduktion. Für 18 Prozent der Unternehmen steht beim Tankservice ihrer Leasinggesellschaft die Verbrauchskontrolle im Vordergrund.

Autor

Foto

Thomas Küppers

Datum

28. Februar 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres