Firmenauto

Jobverlust kann vor Fahrverbot schützen

Foto: Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Macht ein Verkehrssünder glaubhaft, dass er seinen Job verliert, wenn er zu einem Fahrverbot verurteilt wird, kann das Gericht auf den Entzug des Führerscheins verzichten und stattdessen das Bußgeld erhöhen. Das hat das Amtgericht Lüdinghausen entschieden (AZ: 19 Owi 89 Js 1767-07-183/07). Befindet sich der Verkehrsteilnehmer noch in der Probezeit seines Arbeitsverhältnisses, so braucht der Arbeitgeber nicht befragt zu werden, ob es zu einer Entlassung kommen könnte, denn in der Probezeit sei jederzeit eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses möglich, so das Gericht.

Neues Heft
FA 11 2018 Titel
11/2018 19. Oktober 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel FA 11 2018 Meldung firmenauto-Ausgabe 11/2018 Schwerpunkt: Datenschutz im Fuhrpark SquareTrip_Fleet Square Trip Fleet Flottenmanagement per App
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.