Zoom

E10-Bilanz: Nur 15 Prozent tanken den Ethanol-Sprit

Obwohl E10 günstiger ist, wird es offenbar wenig angenommen: Die 1.000-Tage-Bilanz des Bio-Kraftstoffes fällt ernüchternd aus.

Seit Januar 2011 gibt es den Biosprit E10 – tatsächlich durchgesetzt scheint er sich aber bis heute nicht zu haben. Das legen Zahlen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle nahe. Demnach tanken nur 15 Prozent der deutschen Autofahrer das mit Ethanol versetzte Benzin. Der Wert sei seit Mitte 2012 konstant.

Laut einer Schätzung des Verbands der Automobilindustrie (VDA) vertragen 93 Prozent der Autos mit Benzinmotor auf deutschen Straßen E10. Gegenüber herkömmlichem Benzin ist der Kraftstoff mit Ethanol-Beimischung einige Cent pro Liter günstiger. Umweltverbände haben die Verwendung pflanzlicher Rohstoffe als Benzinersatzseit jeher kritisiert, unter anderem vor dem Hintergrund steigender Grundpreise für Lebensmittel.

Autor

Foto

Aral

Datum

4. Oktober 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres