Scheibenwischer Test des ADC Zoom

Scheibenwischertest: Bei Kälte wischt nur einer richtig gut

Der ADAC hat acht Wischerblätter getestet – mit durchweg positivem Resultat. Zumindest, wenn es nicht eiskalt wird.

Egal ob traditionelle Bügel- oder moderne Balkenausführung: Der Einsatzzweck von Scheibenwischern ist immer der Gleiche, sie sollen für gute Sicht und damit eine sichere Fahrt sorgen. Der ADAC hat jetzt acht Produkte getestet und ist dabei zu einem insgesamt erfreulichen Ergebnis gekommen. Keiner der vier Bügel- und vier Balkenwischer fiel im Test durch. Drei erreichten die Note „gut“, darunter mit dem Bosch Twin Spoiler ein Bügelwischer für  21 Euro (netto). Die anderen fünf Modelle wurden immerhin noch mit „befriedigend“ bewertet.

Bosch gewinnt

Testsieger wurde der Balkenwischer Bosch AeroTwin Multi für 22 Euro. Damit ist er zehn Euro günstiger als der drittplatzierte VisioFlex der Firma SWF. Als Einziger zeigte sich das Produkt von Bosch darüber hinaus dem simulierten Winterbetrieb bei minus zehn Grad gewachsen. Die anderen sieben Wischer erreichten in der Kältekammer nur die Note „ausreichend“ oder „befriedigend“.

Insgesamt mit „befriedigend“ bewertet wurden zwei Wischer von Valeo (Compact Evolution/Compact) und Unitec (Multi 4 in 1/Multi 7) sowie „das Original“ von SWF. Neben der Wischqualität im Neuzustand und nach 150.000 Wischzyklen wurde bei Temperaturen bei plus 20 und minus zehn Grad getestet. In das Ergebnis flossen auch die Verarbeitung, das Verletzungsrisiko bei Montage sowie die Verständlichkeit der Gebrauchsanweisung ein.

Die ausgewählten Produkte stammen aus dem Baumarkt, von der Tankstelle und aus dem Supermarkt. Bei einigen Produkten fielen die Ergebnisse laut ADAC auffallend unterschiedlich aus. Die Bewertung für Prüflinge desselben Typs reichte von „sehr gut“ bis „ausreichend“. Wer seine Wischer im Handel kauft, sollte darauf achten, dass diese nicht allzu lange im Regal gelegen haben. Denn Gummi verändert sich mit zunehmendem Alter, was sich offenbar auf die Qualität auswirkt.

Übrigens: Vom Bügel- auf das Balkensystem zu wechseln, ist nicht ohne weiteres möglich. Wer unsicher ist, sollte beim Hersteller oder in einer Werkstatt nachfragen. Das Bügelsystem ist die ältere Technik. Wie der Name andeutet, befinden sich an einer Art Bügel mehrere Gelenke. Über sie wird die Wischkraft auf das gesamte Wischerblatt übertragen. Allerdings ist diese Form aerodynamisch ungünstig und die Gelenke können im Winter vereisen. Die meist teuren Balkenwischer kommen ohne freiliegende Gelenke aus und verteilen die Kraft gleichmäßig auf das Blatt.

Autor

Foto

ADAC

Datum

3. Februar 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres