Zoom

Sparsame Elektroflitzer: Die Elektronik blickt nach vorn

Vorausschauendes Fahren ist immer noch die einfachste Möglichkeit, Kosten zu sparen. Künftig soll der Computer den Menschen dabei unterstützen. Mit neuer Technik wollen Bosch und der PSA-Konzern künftig Autofahrer beim vorausschauenden Fahren mit Hybrid- und Elektroautos unterstützen.

Im Rahmen des Projekts OPENEER haben der Zulieferer und der Pkw-Hersteller nun ein Navigationsgerät entwickelt, das topographische Daten wie Steigungen und Kurvenradien berücksichtigt. Die Daten werden der Motorsteuerung zur Verfügung gestellt, die den Energieeinsatz für die Strecke auf dieser Basis situationsgerecht berechnet.

Neben einer Verbrauchsreduzierung um bis zu 15 Prozent soll das System auch die Sicherheit erhöhen, etwa indem der Tempomat vor zu schnell angefahrenen Kurven automatisch das Tempo reduziert. Zu einer Markteinführung der Technik machen die Unternehmen noch keine Angaben.

Autor

Foto

Citroen

Datum

30. Oktober 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres