Stau, Autobahn Zoom

Tom Tom HD Traffic: Im Stau stehen andere

Tom Tom sammelt eigene Verkehrsdaten, die zuverlässiger als TMC an Staus vorbeiführen sollen. Wir erklären, wie HD Traffic funktioniert.

Zeit ist Geld, gerade für Fahrer im Außendienst oder Lieferverkehr. Wenn dann das Navi Staus meldet, wo keine sind, oder womöglich in einen Stau hineinführt, ist das mehr als ärgerlich. Deshalb will Tom Tom die Qualität der Staumeldungen verbessern und selbst Verkehrsinformationen sammeln. HD Traffic heißt der Dienst, der nur auf Tom Tom-Navis funktioniert und um einiges zuverlässiger sein soll als die über UKW gesendeten kostenlosen TMC-Meldungen.

50 Euro jährlich kostet HD Traffic ab dem zweiten Jahr. Alle Nutzer tragen selbst dazu bei, dass die Informationen korrekt sind. Denn die Standortmeldungen der rund eine Million verbundenen Tom Tom-Navigationsgeräte fließen zusammen mit den Daten von rund 80 Millionen Vodafone-Handynutzern anonymisiert in die Verkehrsdatenbank. Dazu kommen die Verkehrsinfos von Verkehrsbehörden und kommerziellen Drittanbietern - darunter auch das klassische TMC.

Durch die Kombination und Zusammenführung dieser Datenquellen ist es nach Aussage von Tom Tom gelungen, die derzeit vollständigsten und verlässlichsten Verkehrsinformationen bereitzustellen. Während herkömmliche Verkehrsservices nur rund 45 Prozent der Autobahnen abdecken und keine Informationen zu Bundes- und Landstraßen liefern, decke Tom Tom die meistbefahrenen Straßen wie Autobahnen, Bundes- und Landstraßen sowie große innerstädtische Verkehrsadern zu 100 Prozent ab. Zusätzlich warnt der HD-Dienst vor Radargeräten, ermittelt Tankstellen mit den günstigsten Kraftstoffpreisen und Wetterdaten.

Zusätzlich hat das System die Verkehrsdaten der vergangenen fünf Jahre gespeichert. So bekommt Tom Tom Erfahrungswerte, an welchem Wochen- oder Feiertag und um welche Uhrzeit eine Straße besonders stauanfällig ist. Das soll Prognosen auch für kurze und vor allem innerstädtische Teilstrecken ermöglichen, etwa die von einer Kreuzung zur nächsten. HD Traffic ist in die vorinstallierte Navigationssoftware der Geräte integriert. Die Updates übermittelt das Unternehmen im Dreiminutentakt. All das sollen die Navigationsgeräte mit HD Traffic, die oft auch durch die Beinamen Life zu erkennen sind, gewährleisten und die eingangs erwähnten 15 Prozent weniger Fahrzeit ermöglichen.

Autor

Foto

Matthias Rathmann

Datum

27. Februar 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres