Auspuff, CO2-Ausstoß, Sprit sparen Zoom

Wegen Umweltzonen: Alte Diesel-Pkw sind fast unverkäuflich

Alte Diesel-Pkw müssen in vielen kommunalen Umweltzonen draußen bleiben. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind entsprechende Modelle zunehmend schwer vermittelbar.

Alte Diesel-Pkw sind auf dem Gebrauchtwagenmarkt kaum noch verkäuflich. Während im ersten Halbjahr noch 336.085 Euro-2-Benziner gehandelt wurden, erreichten Dieselmodelle dieser Abgasnorm laut dem Marktbeobachter Schwacke gerade einmal ein Zehntel an Verkaufsvolumen. Insgesamt sind in Deutschland noch rund 500.000 Diesel-Pkw der Schadstoffklassen Euro 1 und Euro 2 zugelassen.

Die immer strengeren Umweltzonen-Regelungen machen die alten Diesel jedoch zunehmend unattraktiv. Während Euro 1-Autos überhaupt keine Schadstoffplakette mehr erhalten, erhalten Euro 2-Modelle maximal die gelbe. Immer mehr Städte verlangen für die Einfahrtsberechtigung jedoch mittlerweile eine grüne Plakette. Bei Benzinern ist die Emissionsklasse bei der Umweltzonenregelung nicht entscheidend; üblicherweise reicht ein geregelter Katalysator für die grüne Plakette.

Autor

Datum

9. August 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres