Lärmschutz im Straßenverkehr

Soundgeneratoren zum Nachrüsten verboten

BMW Alpina D5, Auspuff, Endrohr

Nachgerüstete Soundgeneratoren erfreuen sich in Teilen der Tuner-Szene großer Beliebtheit. Nun wurden die Bauteile verboten.

Das Bundesverkehrsministerium hat Soundgeneratoren für die Nachrüstung im Auto verboten. Die Bauteile zur Erzeugung eines lauteren Motor- beziehungsweise Auspuff-Sounds widersprechen laut einer nun im Verkehrsblatt veröffentlichten Bekanntmachung den Anforderungen der Straßenverkehrszulassungsordnung und sind daher nicht genehmigungsfähig. Ausgenommen sind akustische Warnsysteme für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Auch bei serienmäßig montierten Soundgeneratoren, etwa bei Auspuffanlagen mit Klappensteuerung, wurden die Regeln verschärft. Umbauten und Änderungen sind nur noch dann erlaubt, wenn der Wagen in allen Betriebszuständen nicht lauter ist als in dem Modus, der für die Typzulassung verwendet wurde.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Steckdose am Bordstein Strom und Wlan Volvo XC 60 und 90er Softwareupgrade für Mehrleistung
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 04 2019 Titel
04/2019 15. März 2019 Inhalt zeigen