Schließen

Mercedes C-Klasse Cabrio/Coupé

2.500 Euro teures Facelift

Mercedes-Benz C-Klasse Cabrio Foto: Daimler

Nach Limousine und Kombi hat Mercedes auch Coupé und Cabrio der C-Klasse überarbeitet. Auch wegen mehr Ausstattung steigen die Preise deutlich.

Zu Preisen ab 35.630 Euro (alle Preise netto) sind ab sofort die zweitürigen Varianten der überarbeiteten Mercedes C-Klasse bestellbar. Ausgeliefert werden das Coupé und das mindestens 40.336 Euro teure Cabrio ab Juli. 

Basismodell ist jeweils der C 200 mit einem 184 PS starken 1,5-Liter-Benziner, Neungangautomatik und Hinterradantrieb. Für knapp 2.000 Euro Aufpreis werden alle vier Räder angetrieben. Serie ist die Allradtechnik beim Sportmodell C 43 (ab 54.200 Euro), das über einen 3,0-Liter-V6-Benziner mit 390 PS verfügt. Einziger Diesel ist der 2,0-Liter-Vierzylinder im 194 PS starken C 220d (ab 37.480 Euro).

Erkennbar ist das Lifting der beiden Viersitzer unter anderem an einem neuen Stoßfänger und umgestalteten, nun serienmäßigen LED-Leuchten. Im Innenraum der Facelift-Modelle hält optional das digitale Kombiinstrument aus der S-Klasse Einzug, erhältlich ist zudem ein vergrößertes Media-Display. Das Lenkrad wurde mit neuen Berührfeldern sowie Bedientasten für den Tempomat aufgerüstet. Gegenüber den Vor-Facelift-Modellen sind die Preise durch die Mehrausstattung sehr deutlich gestiegen, das C200 Coupé war bislang für rund 31.930 Euro zu haben, das entsprechende Cabrio für knapp 37.815 Euro. Unter anderem fehlte beiden neben einigen weiteren nun serienmäßigen Ausstattungsdetails auch das Automatikgetriebe.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Saab 9-5, Startknopf Verizon Connect Reveal Gestohlenes Auto fernabschalten Opel Innenraum Kriterien beim Autokauf Digitales schlägt Leistung
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 10 2019 Titel
10/2019 13. September 2019 Inhalt zeigen