Nissan Qashqai 1.7 Dci im Test

Alter Allrounder mit neuem Motor

Foto: Nissan 14 Bilder

Der Nissan Qashqai war zeitweise der meistverkaufte SUV seiner Klasse in Europa. Inzwischen ist er in die Jahre gekommen. Ein neuer Dieselmotor soll nochmal Schwung in den Absatz bringen.

Nissan war mit dem Qashqai gewissermaßen als Pionier unterwegs: Als die Japaner 2006 die erste Generation des kompakten Hochbeiners vorstellte, gab es quasi keine Konkurrenz. Ein so kompaktes Auto mit hoher Sitzposition, etwas mehr Bodenfreiheit und guter Raumausnutzung traf voll den Trend – und der hält bis heute an. Inzwischen zählt die zweite Generation des Qashqai schon zu den dienstältesten Modellen im Konkurrenzumfeld. Vor zwei Jahren wurde er zuletzt überarbeitet, der Nachfolger ist längst in der Entwicklung.

Da musste schon eine neue Schadstoffklasse verpflichtend werden, dass ein Autohersteller noch einmal Hand an ein Auslaufmodell legt. Und so kommt es, dass der Qashqai einen funkelnagelneuen Dieselmotor spendiert bekommt. Unser Testwagen hat genau diesen 1,7-Liter Vierzylinder unter der Haube, der dem 4,39 Meter kurzen Crossover mit 150 PS ordentlich Beine macht. Vor allem in der Kombination von Frontantrieb und Schaltgetriebe – bei der Alternative zerren Allrad und ein zähes stufenloses Automatikgetriebe an den eigentlich genügend vorhandenen Kräften.

Foto: Nissan

Der neue Motor macht sich gut im Qashqai. Nach einem kleinen Turboloch unterhalb von 1.500 Touren ziehen 340 Newtonmeter nach vorn, sodass Tempo 100 nach unter 10 Sekunden erreicht sind. Dabei bleibt der endlich nach Euro 6d-Temp saubere Motor angenehm sparsam, Werte um die sechs Liter sind im Alltag kein Problem. Wer es über Land gemütlich angehen lässt, schafft problemlos Werte um die fünf Liter. Dass vor allem Fuhrparks ihre Qashqai entsprechend einsetzen, hat Nissan auch dazu bewogen, den neuen Motor zu adaptieren.

Auch die Laufkultur des Motors geht in Ordnung. In Verbindung mit der gut gegen Windgeräusche gedämmten Karosserie und der ordentlichen Federung empfiehlt er sich so als guter Begleiter für lange Strecken. Kurvige Landstraßen sind hingegen nicht das angestammte Terrain des Hochbeiners. Die leichtgängige Lenkung lässt etwas Präzision vermissen und den Sitzen fehlt es an ordentlichem Seitenhalt. Überhaupt würden sich gerade Vielfahrer hier eine bessere Unterstützung für den Rücken wünschen, die Konkurrenz mit AGR (Aktion Gesunder Rücken)-Gütesiegel macht hier vor, wie es besser geht.

Foto: Nissan

Auch beim Infotainment ist der Qashqai nicht mehr auf dem neuesten Stand. Zwar integriert das System aktuelle Smartphones gut, aber der kleine Bildschirm mit seinen unterdimensionierten Symbolen macht es schwer, immer direkt die richtige Schaltfläche zu treffen. Auch bei den Assistenzsystemen ist dem Qashqai bei der Angebotsstruktur sein Alter anzumerken: So gibt es zwar Spurhalte- und Abstandshalter, allerdings nur gegen Aufpreis in der teuren Tekna+-Ausstattung, die auch wenig dienstwagentaugliche 19-Zoll-Räder oder eine beheizbare Frontscheibe mitbringt. So mussten wir den toten Winkel ebenso selbst kontrollieren wie den Abstand zum Vordermann. Wurde es allzu knapp, warnte immerhin der Notbremsassistent vor der möglichen Gefahr.

Foto: Nissan

Standard ist auch das für die kompakten Abmessungen üppige Raumangebot. Vorn wie hinten sitzen Passagiere mit ausreichend Bewegungsfreiheit, der Gepäckraum fasst zwischen 430 und 1.598 Litern und macht damit bei umgeklappten Rücksitzen auch ausgewachsenen Kombis Konkurrenz.

Insgesamt ist der Nissan Qashqai durch den neuen Motor wieder eine interessante Alternative im Segment. Vor allem sein vergleichsweise niedriger Listenpreis dürfte Dienstwagennutzern gefallen – und natürlich auch dem Fuhrparkleiter.

Top Ten Spritsparer für den Fuhrpark
Kompakte SUV: die sparsamsten Diesel
Technische Daten
Nissan Qashqai 1.7 dCi
Karosserie
Aufbau SUV
Zahl der Sitzplätze 5
Motor/Antrieb
Antriebskonzept Dieselmotor
Kraftstoff Diesel
Anzahl Zylinder 4
Hubraum 1.749 cm³
Leistung 110 kW (150 PS) bei 3.500/min
Drehmoment 340 Nm bei 1.750/min
Getriebe manuell
Anzahl Gänge 6
Antrieb Vorderrad
Preis
Grundpreis ohne MwSt.Herstellerangabe 26.739 Euro
Ausstattung N-Connecta
Abmessungen/Gewichte/Reifen
AußenmaßeLänge x Breite ohne Spiegel x Höhe 4.394 x 1.806 x 1.590 mm
Radstand 2.646 mm
Leergewichtvollgetankt inkl. 75 kg Fahrer 1.525 kg
Zuladung 495 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 2.020 kg
Reifengröße vorne 215/55 R 18
Reifengröße hinten 215/55 R 18
Fahrleistung und Verbrauch
Beschleunigung 0-100 km/h 9,5 s
Höchstgeschwindigkeit 192 km/h
VerbrauchHerstellerangabe WLTP 6,4 l/100 km
firmenauto-Verbrauchsrunde (200 km) 5,5 l/100 km
CO2-AusstoßHerstellerangabe WLTP 149 g/km
Effizienzklasse B
 
Slnr 106993
Betriebskosten
Nissan Qashqai 1.7 dCi 20.000 km/60 Monate 40.000 km/36 Monate
Basisdaten
Ausstattungsversion N-Connecta N-Connecta
Grundpreis ohne MwSt. 26.739 Euro 26.739 Euro
Teuerung während der Nutzungsdauer 4.259 Euro 2.479 Euro
Gebundenes Kapital 20.717 Euro 21.106 Euro
Feste Kosten pro Jahr
Kapitalverzinsung 1.740 Euro 1.773 Euro
Abschreibung 3.335 Euro 4.870 Euro
Kfz-Steuer 299 Euro 299 Euro
Typklasse HP/TK/VK 15/20/23 15/20/23
Haftpflichtversicherung * 771 Euro 771 Euro
Kaskoversicherung * 1.112 Euro 1.112 Euro
Unterstellung/Garage 573 Euro 573 Euro
Summe feste Kosten/Jahr 7.830 Euro 9.398 Euro
Summe feste Kosten/km 39,1 ct 23,5 ct
Variable Kosten pro km
Kraftstoff 6,3 ct 6,3 ct
Reifen 2,7 ct 2,7 ct
Wartung und Reparatur 11,5 ct 6,5 ct
Summe variable Kosten/km 20,6 ct 15,5 ct
Gesamtkosten
Gesamtkosten pro km 59,7 ct 39,0 ct
Quellenangabe Betriebskosten
Daten berechnet von Dekra Dekra
Stand 5/2019 5/2019
Versicherung * Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung.
Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel BMW 3er Touring 2019 BMW 3er Touring 2019 im Fahrbericht Technologie-Laster Lexus ES 300 h F-Sport im Test Komfortabler Gleiter
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 09 2019 Titel
09/2019 16. August 2019 Inhalt zeigen