Zoom
Foto:

Patentanmeldungen 2017

Verbrennungsmotor vor E-Maschine

Die Autoindustrie forscht weiter an Verbrennungsmotoren. Immer mehr Patente entfallen auf Hybride, auch bei E-Motoren zeigt die Tendenz nach oben.

Die deutsche Autoindustrie fokussiert ihre Innovationskraft immer noch auf den klassischen Verbrennungsmotor. 2.108 Erfindungen auf diesem Gebiet hat das Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) im vergangenen Jahr registriert. Auf Hybridantriebe entfielen 1.085 Patentanmeldungen, auf den E-Antrieb lediglich 170. Insgesamt gingen bei der Behörde im vergangenen Jahr 26.504 Anmeldungen ein.

Der Fokus auf den klassischen Antrieb ist allerdings kein Indiz für besonders starke Innovations-Anstrengungen im Zuge der Diesel-Skandale. Bereits 2012 sah das Verhältnis zwischen den Motorarten ähnlich aus. Damals entfielen 2.070 Anmeldungen auf den Verbrennungsmotor, auf den Hybrid kamen 930, auf den Elektroantrieb 147 Patente.

Autor

Datum

19. Mai 2018
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres