Test Winterreifen 215/55 R 17 (2019)

Die besten Reifen für kompakte SUV

VW T-Roc, Reifentest, Winterreifen, Foto: Dino Eisele

Maximaler Grip auf Schnee, bei Nässe und auf trockenen Straßen. Welches sind die besten Winterreifen für VW T-Roc und Co.?

Der SUV-Trend scheint unaufhaltsam, doch nicht die großen Schwergewichtler machen hier die Stückzahlen. Kompaktmodelle vom Schlage eines Opel Mokka, Seat Ateca oder VW T-Roc werden am häufigsten als Geschäftswagen gefahren, selten mit Allrad-, meist dagegen mit Frontantrieb. Damit haben diese domestizierten SUV der Golf-Klasse in ihrem überwiegend durchstreiften Revier – der Stadt – kaum Nachteile, außer eben bei glatten Straßen im Winter. Doch da helfen ohne ganzjährigen Allrad-Mehrverbrauch gute Winterreifen weiter. Nur welche?

Reifentest, Winterreifen, Montage, Werkstatt, Reifen Foto: Dino Eisele
Reifenwechsel im Akkord: 11 Winterreifen galt es für den Reifentest 2019 zu testen

In der für unseren Testwagen VW T-Roc empfohlenen Winterreifendimension 215/55 R 17 fällt das Angebot mehr als üppig aus. Die interessantesten Produkte haben wir getestet. Gegen den bewährten Conti TS 850 P, als Vorjahrestestsieger unser Referenzreifen, treten gleich drei Newcomer an: der eben erst vorgestellte Bridgestone Blizzak LM005, der verbesserte Good-year UltraGrip Performance Plus und der jüngst vorgestellte Nokian WR Snowproof, der speziell auf mitteleuropäische Winter optimiert sein soll. Aus dem oberen Preissegment stellt sich Michelin Alpin 6 dem Test, aus dem Mittelfeld kommen Vredestein Wintrac Pro, Pirelli Winter Sottozero 3, Toyo Snowprox S954 und der seit 2015 bewährte Hankook Icept Evo². Als preisgünstigere Alternativen nehmen der Falken Eurowinter HS01 und Giti Winter W1 am Test teil.

Winterreifentest firmenauto Ergebnisse Schnee.jpg Foto: firmenauto

Auf Schnee ist der neue Goodyear Ultra Grip Performance Plus nicht zu schlagen. Mal sehen, ob er seine Führung auch in den Nass- und Trockentests behaupten kann.

Winterreifen, Test, Ergebnisse, Nässe Foto: firmenauto

Das checken wir vier Wochen später: Showdown auf einem Testgelände in Norddeutschland mit Brems-, Aquaplaning- und Geräuschtests, Handling- und Spurwechselprüfungen. Zu den fünf Disziplinen auf Schnee wird jeder Reifen hier nochmals nach zwölf weiteren Kriterien getestet und bewertet. Dem Good-year gelingt es knapp, die Führung zu halten. Fast hätte ihn der Bridge-stone mit überragenden Nässeleistungen noch verdrängt. Vredestein hält bei nur leichten Abstrichen im Schnee den Anschluss, auch Conti mischt mit guter Trocken-/Nass-Performance im Führungsquartett mit.

Winterreifentest firmenauto Ergebnisse trockene Straße Foto: firmenauto

Mit »gut« bewerten wir Michelin, Hankook, Falken und Toyo, durchaus befriedigende Leistungen zeigen Pirelli, Giti und der auf Schnee und trockenen Strecken gut funktionierende Nokian. Seine Chancen auf ein »gut« verspielt er aber durch zu lange Bremswege und zu wenig Grip auf Nässe.

Download Test Winterreifen 215/55 R 17: Die Testergbnisse im Überblick (PDF, 1,37 MByte) Kostenlos
Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Bridgestone Bridgestone Der Reifen wird vernetzt Goodyear Reifen KÜS befragt Autofahrer Umfrage zu Autoreifen
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 11 2019 Titel
11-12/2019 25. Oktober 2019 Inhalt zeigen