Firmenauto

Mercedes ruft Autos zurück

Mercedes ruft Autos zurück Foto: Bild: Daimler

Mögliche Probleme mit der Servolenkung bei Modellen der Baureihen C, E und GLK haben den Daimler-Konzern nun auch in Deutschland dazu gebracht, Fahrzeuge in die Werkstätten zu beordern. Betroffen ist laut Auto-Reporter.net der Produktionszeitraum vom 25. Mai 2009 bis zum 17. Februar 2010. Bei den Fahrzeugen drohe Hydraulikflüssigkeit der Servolenkung auszulaufen. Folge sei, dass vor allem das Lenken im Stand einen größeren Kraftaufwand nach sich ziehe. Die Lenkfähigkeit der Fahrzeuge ist nach Angaben von Daimler aber auch ohne Lenkunterstützung gegeben. In den USA musste der Konzern 85.000 Autos mit dem gleichen Fehler zurückrufen. Wie viele Autos in Deutschland von der Maßnahme betroffen sind, ist bisher nicht bekannt.

Neues Heft
firmenauto Titel 01 2020
01/2020 29. November 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel 44-Euro-Gutscheine gelten nicht mehr immer Steuerfreie Sachbezüge 2020 neu geregelt Kfz-Neuzulassungen 11-19 Rekordkurs bei Pkw
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.