Mazda CX-3 11 Bilder Zoom
Foto: Mazda

Mazda bei Firmenauto des Jahres 2017

Großer Auftritt mit vier Modellen

Gleich vier Modelle der Japaner können die Flottenmanager bei Firmenauto des Jahres testen: vom kompakten 3 über den Mittelklasse-Kombi Mazda 6 bis zum SUV CX-5.

Unter den japanischen Herstellern zählt Mazda eher zu den kleinen Marken. Im Flottengeschäft sind die Japaner aber eine richtig große Nummer. Gleich in zwei Kategorien nahm das Flottenteam von Mazda im vergangenen Jahr einen Pokal für das "Firmenauto des Jahres" nach Hause: für den Mazda 6 Kombi sowie den CX-3. Beide Modelle treten auch 2017 wieder an.

Zoom Mazda CX-3 Foto: Mazda
Der Mazda CX-3 ist eines der Zugpferde im Flottengeschäft von Mazda

Mazda CX-3

Kleiner ist besser. Denken zumindest viele Flottenmanager. Das alleine macht den Erfolg des auf dem Kleinwagen Mazda 2 basierenden und nur 4,28 Meter langen Mini-SUV zwar nicht aus. Doch wenn ein Auto trotzdem geräumig ist und auch noch so frisch und dynamisch gestylt vorfährt wie der CX-3, kann eigentlich nichts schiefgehen. Der Erfolg gibt der Marke Recht.

Zoom Mazda CX-5 Foto: Mazda
Frisch überarbeitet und schon bei Firmenauto des Jahres: Mazda CX-5

Mazda CX-5

Seit 2012 auf dem Markt und läuft und läuft und läuft. Mazda brachte den CX-5, als der SUV-Boom so richtig losging. Rechtzeitig zum Start bei Firmenauto des Jahres bekommt der kompakte SUV nochmals ein Facelift, das ihn vor allem in Sachen Assistenz und Car Connectivity wieder ganz auf die Höhe der Konkurrenz hievt.

Mazda 3

Auch das Erfolgsmodell Mazda 3 erhält zum Modelljahr 2017 eine umfassende Aufwertung, optisch und technisch. Besonders im Innenraum haben die Ingenieure Hand angelegt und hochwertigere Materielien verbaut.  Der Großteil der Verbesserungen des Mazda3 2017 steckt jedoch im Detail und sorgt für ein deutlich höheres Komfort- und Sicherheitsniveau.

Mazda 6 Kombi

Die 2013 eingeführte 6er-Baureihe wurde letztes Jahr nochmals aufgefrischt und ist bei vielen Fahrern von Firmenwagen eine gesetzte Nummer. 150 oder 170 PS starker und sparsamer Diesel, Automatik, viel Platz, günstiger Preis - passt. Dazu gibt's die wichtigsten Assistenten und ein ausgewogenes Fahrwerk.

Sie möchten bei Firmenauto des Jahres als Testfahrer teilnehmen? Dann sichern Sie sich jetzt einen Platz und melden sich hier an.

Alles Infos zur Veranstaltung finden Sie hier .

Ein Video von Firmenauto des Jahres finden Sie hier.

Autor

Datum

2. Mai 2017
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres