Antriebsarten bei Neuwagen: Diesel und Benziner weiter Standard

Elektro- und Hybridautos sind zwar in aller Munde. Kaufen wollen sie aber immer noch nur wenige Deutsche, wie ein Blick in die Zulassungsstatistik verrät.

Autos mit konventionellen Verbrennungsmotoren stellen immer noch das Gros der Neuzulassungen in Deutschland. Von den rund 3,08 Millionen 2012 erstmals angemeldeten Pkw fahren laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) 50,5 Prozent mit Ottomotor, 48,2 Prozent werden von einem Diesel angetrieben. Lediglich 1,3 Prozent der Neuwagen verfügen über einen alternativen Antrieb.

Den größten Anteil haben mit 21.438 Einheiten die Hybridautos, Elektromobile kommen lediglich auf 2.956 Neuzulassungen. Das entspricht einem Marktanteil von 0,7 Prozent beziehungsweise 0,1 Prozent. Trotzdem gingen die durchschnittliche CO2-Emission 2012 um fast fünf Gramm auf 141,8 g/km zurück.

Kommentare
Bild vergrößern
Spotpress Holger Holzer

Autor:

Kommentare
Top Artikel
Mitsubishi i-MiEV: Neuer Name, neuer Preis

Mit einem hohen Preisnachlass will Mitsubishi seinen Elektrowagen i-MiEV wieder attraktiver machen. Dabei wurde auch beim sperrigen Namen der Rotstift angesetzt.


Recycling: Aus Akkus werden E-Motoren

Honda hat die erste Fuhre zurückgewonnener seltener Erden aus Akkus an einen Hersteller von Elektroauto-Motoren geliefert.


Aktuelle Ausgabe
Shop
Der FIRMENAUTO-Shop

Für Abonnenten mit bis zu 30% Preisvorteil. Im ETM-Webshop erhalten Sie attraktive Angebote.

Firmenauto
FIRMENAUTO Newsletter