Zoom

DriveNow: Carsharing: Zusätzliches Tarifmodell

DriveNow testet ein neues Tarifmodell "Drive´n Save" mit günstigen Minutenpreisen. Diese gelten in nachfrageschwachen Zeiten. Damit will das Unternehmen seine Auslastung verbessern.

„Die Steuerung einer großen Fahrzeugflotte im Free Floating Carsharing ist eine komplexe Herausforderung“, sagt Nico Gabriel, Geschäftsführer bei DriveNow. Schließllich müssen die Fahrzeuge über das gesamte Geschäftsgebiet gleichmäßig verteilt sein, ohne unnötig viele Servicefahrten zu generieren. Abhilfe soll nun der neue flexible Schnäppchentarif "Drive´n Save" schaffen.

Minutenpreis liegt bei 20 Cent

Aktuell kostet die gefahrene Minute bei DriveNow je nach Fahrzeugmodell 31 bis 34 Cent. Der „Drive´n Save“-Minutenpreis wird in der Pilotphase bei 20 Cent liegen. Fahrzeuge mit diesem Tarif erkennen die Kunden durch ein zusätzliches Prozentsymbol. Der günstigere Minutenpreis gilt jedoch nur, wenn das Fahrzeug reserviert wird und lediglich für die einzelne Fahrt. Wer spontan mieten will, muss den regulären Preis bezahlen.

Autor

Datum

2. Februar 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres