Zoom

Elektroautos: Stromer sind deulich teurer als Benziner

Der ADAC hat im Kleinwagensegment Elektro-Modelle mit ihren Benzin-Kollegen verglichen. Stromer sind im Vergleich deutlich teurer.

Im ADAC-Vergleich war der Peugeot iON Active (49 kW) pro Monat 254 Euro teurer als der Mitsubishi Space Star mit etwa gleichstarkem Benziner (52 kW). Zu Grunde lag nach eigenen Angaben eine Jahresfahrleistung von 10.000 Kilometer. Demnach hat der ADAC unter anderem die Faktoren Wertverlust, Steuer, Versicherung, Kraftstoff und Inspektion verglichen. Als durchschnittliche Haltedauer gibt der Club vier Jahre an. Der Kaufpreis beeinfluss die monatlichen Kosten am meisten. Alternative Antriebe können ihren hohen Kaufpreis derzeit nicht mit geringeren Kraftstoffkosten kompensieren. Demnach sei der iON mehr als 20.000 Euro brutto teurer als der Space Star.

Die geringen Anschaffungspreise der Benziner in dieser Klasse lassen diese Technik laut ADAC auch gegen andere alternative Antriebsarten bestehen, wie beispielsweise Autogas-, Diesel-, Hybrid- oder Erdgasantrieb. Dies sei auch bei einer Jahresfahrleistung von 5.000 oder 15.0000 Kilometer der Fall. Einzig der Dacia Sandero mit Autogasantrieb sei pro Monat nur unwesentlich teurer als ein gleichartiger Benziner. Allerdings gibt der ADAC zu Bedenken, dass die niedrige Besteuerung für Autogas bisher nur bis 2018 garantiert ist.

Autor

Foto

Karl-Heinz Augustin

Datum

27. August 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres