Zoom

Erdgas: Bivalenter Antrieb in der Mercedes E-Klasse

Nach dem Facelift hat Mercedes für die E-Klasse wieder einen Erdgasantrieb im Angebot. Der neue ist dabei deutlich sparsamer als sein Vorgänger.

Das neue Erdgas-Modell in der E-Klasse hört auf den Namen E 200 Natural Gas Drive, kurz NGD. Im Erdgasbetrieb verbraucht der Wagen laut Mercedes nur 4,3 Kilogramm Erdgas pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 116 Gramm pro Kilometer entspricht. Ist der Gastank leer, stellt das Fahrzeug automatisch und laut Mercedes besonders sanft auf Benzinbetrieb um. Dann fließen pro 100 Kilometer 6,3 Liter Super aus dem Tank. Das ist zumindest der Normverbrauch, den Mercedes angibt.

In bivaltenter Fahrweise kommt die E-Klasse rechnerisch über 1.300 Kilometer weit. Mercedes verspricht mit dem 80 Liter großen Benzintank sogar 1.600 Kilometer. Das Taankvolumen der drei Erdgastanks - hinter der Rückbank und unter dem Kofferraumboden - beträgt 121,5 Liter oder 19,5 Kilogramm Erdgas.

Der Motor leistet 156 PS und stemmt laut Werksangabe 270 Newtonmeter. 10,4 Sekunden soll der E 200 NGD für den Standardsprint benötigen. Bei 220 Sachen ist Schluss. Im Vergleich zum Vorgänger verbraucht der neue Gaswagen mehr als 20 Prozent weniger Gas - 1,2 Kilogramm. Das bringt ihm die Effizienzklase A+. Im Benzinbetrieb erfüllt er die Kriterien für die Klasse B. Beide Betriebsarten erfüllen laut Hersteller die Euro-6-Norm.

Autor

Foto

Daimler

Datum

9. August 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres