Dekra verzeichnet erneut Umsatzplus Zoom

Firmenauto: Dekra verzeichnet erneut Umsatzplus

Die Expertenorganisation Dekra hat 2009 ihre Marktposition weiter ausgebaut. Der Konzernumsatz stieg mit einem Plus von 6,5 Prozent auf rund 1,7 Mrd. Euro. „Angesichts des wirtschaftlich schwierigen Umfeldes ist dies eine hervorragende Entwicklung, sagte Roland Gerdon, Mitglied der Vorstände von Dekra e.V. und Dekra AG. Dekra ist weiter auf Erfolgskurs, und es ist uns im zurückliegenden Jahr erneut gelungen, wichtige Expansionsvorhaben zu realisieren.“ Diese sind nach Gerdons Worten unter anderem der internationale Ausbau der automotiven Dienstleistungen und die Stärkung des Industrie-Prüfgeschäfts durch gezielte Akquisitionen. Auch die integrierten Personaldienstleistungen entwickelten sich positiv. Im Konzern wuchs die Zahl der Beschäftigten auf rund 21.000. Im automotiven Kerngeschäft vergrößerte Dekra dendie Sachverständigenorganisation den weltweiten Umsatz um acht Prozent auf über eine Milliarde Euro. „In Deutschland ist es uns trotz schwieriger Marktbedingungen gelungen, unsere Position als Marktführer noch weiter auszubauen. Hervorheben möchte ich vor allem den Marktanteilsgewinn bei Fahrzeugprüfungen. International erwarten wir sogar ein Umsatzplus in Höhe von 37 Prozent“, stellte Roland Gerdon fest. In Deutschland profitiere die Business Unit Dekra Automotive von der engen Zusammenarbeit mit dem Kfz-Gewerbe. „Über unsere eigenen 500 Lokationen hinaus führt die Dekra Automobil GmbH, unsere größte Tochtergesellschaft, heute bereits in rund 39.000 Autohäusern in Deutschland Fahrzeugprüfungen durch. Diese Form der Zusammenarbeit hat sich bestens bewährt“, so Gerdon. Die im Vorjahr übernommene GKK stärkte den Zugang zu Flotten- und Leasingkunden und entwickelte sich erfreulich. Im Bereich Homologation und Typprüfung konnte die Zusammenarbeit mit den Herstellern weiter intensiviert werden. Beispielhaft dafür ist die Begleitung der Entwicklung von Brennstoffzellenfahrzeugen mit mehreren Crashtests. Mit automotiven Services wird Dekra im ablaufenden Geschäftsjahr in Deutschland mehr als 840 Mio. Euro umsetzen. Auch international setzte Dekra seinen dynamischen Expansionskurs erfolgreich fort. „Mit Fahrzeugprüfungen, Gutachten, Claims Services und anderen Expertendienstleistungen tragen die automotiven Auslandsgesellschaften bereits 220 Mio. Euro zum Gesamtumsatz des Konzerns bei“, berichtete Gerdon. Die Marktführerschaft in Europa bei Fahrzeugprüfungen und Expertendienstleistungen wurde trotz teilweise schwächerer Märkte erfolgreich behauptet und weiter ausgebaut. Als größte Auslandstochter steigert Dekra Automotive France den Umsatz voraussichtlich um sechs Prozent. Deutlich verstärkt wurde das Engagement außerhalb Europas. Die Anfang des Jahres erworbene brasilianische VOLCHI Gruppe ist auf dem Gebiet der Fahrzeugidentifizierung, Diebstahlanalyse und Fahrzeugbewertung landesweit der Gutachtenspezialist Nummer 1. Nach Frankreich ist Brasilien der zweitstärkste Automotive-Auslandsmarkt von Dekra. Vielversprechend ist Dekra in 2009 auch in Südafrika mit Fahrzeugprüfungen gestartet. Nach dem Joint Venture mit der südafrikanischen First Rand Bank unterhält das Unternehmen inzwischen ein dichtes Netz von 43 hochmodernen Prüfstellen im Land der Fußball-WM 2010.

Foto

Bild: Dekra

Datum

4. Dezember 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres