Firmenauto: Erster Auftritt des Jaguar XJ

Kaum eine Marke lebt so von der Tradition, zehrt so von ihrer glorreichen Vergangenheit wie Jaguar. Jedes Mal, wenn die Briten ein neues Auto vorstellen, das auch nur ansatzweise anders aussieht als der Vorgänger, geht ein Aufschrei durch die Fangemeinde. Das Äußere Beim Anblick des neuen XJ wird das Jammern und Weinen der Traditionalisten noch lauter. Denn dieses Auto ist mit Sicherheit alles, nur eines nichts: ein optischer Aufguss längst vergessener Zeiten. Stattdessen orientiert sich die stattliche, 5,12 Meter lange Voll-Aluminium-Karosserie der Limousine (Langversion: 5,24 Meter) vorne am Jaguar XF. Hinten allerdings setzen das etwas nackt wirkende Heck (520 Liter Kofferraum-Volumen) mit den großen Rückleuchten ganz neue Akzente. Die Motorisierung Ganz zeitgemäß wird auch der XJ mit einem starken und sparsamen Dieselmotor kommen: Dieser 275 PS starke 3.0 V6 mit Biturboaufladung soll nur 7,0 Liter verbrauchen. Außerdem gibt es drei Versionen des 5.0 V8-Benziners mit 385, 470 und 510 PS. Alle neuen V8 sollen nicht mehr als der Vorgänger mit 4,2 Litern Hubraum verbrauchen. Sie erfüllen ebenso wie der Diesel die Euro 5. Erfreulich: Die Wartungsintervalle wurden auf 24.000 Kilometer verlängert. Das Innere Wie von Jaguar gewohnt bekommt der XJ-Käufer jede Menge Holz und Leder – im neuen XJ sogar noch mehr als bisher. Selbst der Dachhimmel ist in Leder ausgeschlagen. Wie im britischen Club fühlt man sich dennoch nicht. Denn beim Cockpit und den Instrumenten geht Jaguar ganz neue Wege: Statt echten, analogen Instrumenten leuchten nach Einschalten der Zündung nun drei Instrumente auf einem Bildschirm auf, der sich zudem individuell konfigurieren lässt. Bei einer Gefahrenmeldung werden die Instrumente einfach weggeblendet. Daneben gibt es einen herkömmlichen Touchscreen für Navi, Bordanzeige und die von der britischen Nobelfirma Bowers & Wilkins entwickelte, 1.200 Watt starke Audioanlage mit 20 Lautsprechern. Der eigentliche Clou des Bildschirms aber ist die so genannte Split-View-Darstellung: Während sich der Fahrer mit der Landkarte der Navigation oder mit der Anzeige des Bordcomputers begnügen muss, kann sich der Beifahrer auf demselben Bildschirm einen Film anschauen. Die Preise So viel Luxus hat seinen Preis: 64.621 Euro netto kostet der XJ mit Dieselmotor, die V8-Benziner sind ab 81.176 Euro bestellbar. Allen aber haben eines gemeinsam: Vor Anfang 2010 wird in kein deutscher Firmenchef bekommen. Die technischen Daten zum Jaguar XJ finden Sie Die Videos vom Innenraum und den Fahraufnahmen können Sie in unserer Videogalerie !

Datum

14. Juli 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres