Fit machen für den Winter Zoom

Firmenauto: Fit machen für den Winter

Zuverlässige Technik und gute Sicht sind gerade in der kalten Jahreszeit sehr wichtig. Daher rät das Schwesterportal "Auto Motor und Sport" vor Einbruch des Winters nicht nur an den besonders wichtigen Reifenwechsel zu denken. Um bei Nebel, Schnee und Graupel sicher und problemlos voranzukommen, seien etwa funktionstüchtige Scheibenwischer ein klares Plus. Sind sie verschliessen, raten die Experten, sie auszutauschen. Sollten die Innenseite der Scheiben schmutzig sein, reicht schon die Reinigung mit einem Haushalts-Fensterreiniger. Hilfreich sei zudem den Innenraumfilter der Klimaanlage unter die Lupe zu nehmen. Ist dieser verstopft, würden die Scheiben noch schneller beschlagen. Bei einer Werkstatt sollten Fahrer zudem die Einstellung der Scheinwerfe überprüfen lassen. Die Tage sind kurz, das Wetter oft trüb. Verkehrsteilnehmer sind wesentlich häufer auf eine gute Beleuchtung angewiesen. Bei Nässe steigt die Gefahr, geblendet zu werden. Auch die Türen am Auto wollen für den Winter fit gemacht werden. Mit Grafitpulver oder -Öl an den Schlössern sowie Silikon, Talkum oder Glyzerin auf den Dichtungen vermeidet man das Einfrieren. Einen Blick sollten Autohalter auch auf den Lack und den Unterbodenschutz werfen, raten die Experten. Kratzer gehören ausgebessert, bevor sie mit Salz zusammentreffen. Der Lack kann mit einer Schicht Wachs konserviert werden.

Foto

Bild: Auto Motor und Sport

Datum

10. November 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres