i-MiEV kommt nach Europa Zoom

Firmenauto: i-MiEV kommt nach Europa

Das erste in Großserie gefertigte Elektroauto der Welt, der Mitsubishi i-MiEV, kommt nach Europa. Auf dem Pariser Autosalon vom 2. bis 17. Oktober wird es seine Premiere auf dem alten Kontinent feiern. In insgesamt 14 europäischen Ländern wird er versuchen, Marktanteile zu erobern, unter anderem auch in Deutschland und der Schweiz. Die Preise werden je nach Land zwischen 30.000 und 35.000 Euro variieren. Pioniergeist war noch nie sehr billig. Der 1.110 Kilogramm schwere Mitsubishi hat einen 67-PS-Elektromotor. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 130 Stundenkilometer. Die Lithium-Ionen-Batterie hat nach NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) eine maximale Reichweite von 150 Kilometern. Aufladbar ist das Auto über eine haushaltsübliche Steckdose. Es verfügt zudem über ein sogenanntes Schnellladesystem.

Foto

Bild: Mitsubishi

Datum

31. August 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres