Zoom

Firmenauto: Magere CO2-Bilanz bei Autoherstellern

Neue Autos, die von europäischen Herstellern in Europa verkauft wurden, stoßen im Durchschnitt 157 Gramm CO2 pro Kilometer  (g/km) aus. Gegenüber dem Vorjahr hat sich die CO2-Bilanz damit um drei Gramm (zwei Prozent) verbessert. Das geht aus dem aktuellen Bericht des Europäischen Verbands für Verkehr und Umwelt (T&E) hervor. Im EU-Vergleich landet Deutschland auf Rang 15 von 18. Die von deutschen Herstellern verkauften Autos stießen durchschnittlich 168 g/km CO2 aus - drei Gramm weniger als im Jahr zuvor. Die Autoindustrie bliebe damit weit hinter ihren Zielen zurück, sagt Hermann-Josef Vogt, Mitglied des Bundesvorstands des Verkehrsclub Deutschland (VCD). Der Verband der europäischen Automobilhersteller (ACEA) habe versprochen den CO2-Ausstoß von Neuwagen bis 2008 auf durchschnittlich 140 g/km zu senken. Der bayrische Autobauer BMW hat sich allerdings mächtig ins Zeug gelegt. Der Hersteller konnte der Studie zufolge die CO2-Emission seiner Neufahrzeuge gegenüber 2006 um 7,3 Prozent verringern. Damit liegt BMW über dem europäischen Durchschnitt von 1,7 Prozent. Trotzdem kletterte der Hersteller damit nur vom vorletzten auf den drittletzten Platz. Seine Neuwagen stoßen im Durchschnitt immerhin noch 170 g/km aus. Bleibt der Hersteller aber am Ball, werde er nach Ansicht von Gerd Lottsieben, verkerhspolitischer Sprecher des VCD, seine Klimaziele schaffen. Nach Angaben des VCD tummeln sich in der Top Ten der umweltfreundlichsten Familienautos, Modelle mit einer durchschnittlichen CO2-Emission von 125 g/km.

Foto

Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Datum

28. August 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres