E10: Mineralölwirtschaft fühlt sich unschuldig Zoom

Firmenauto: Mineralölwirtschaft fühlt sich unschuldig

Der Verband der Mineralölwirtschaft hat im Informationschaos um den Biosprit E10 auf die Autobauer verwiesen. „Wir sind nicht in der Lage, eine kompetente Auskunft zu geben“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbands, Klaus Picard dem Bayerischen Rundfunk. Bei Problemen könnten deshalb nur die Hersteller haften. Die Mineralölwirtschaft sieht er in einer undankbaren Situation: „Wir müssen die Vorgaben der Politik gegen den Wunsch der breiten Bevölkerung umsetzen.“ Problematischer als der Informationsmangel sei die fehlende Akzeptanz von E10. Den ökologischen Nutzen des Biosprits nannte Picard „sicherlich gering“.

Foto

Bild: Arthiv

Datum

7. März 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres