Firmenauto: Motoren-Update beim Renault Mégane

Renault bietet für den Mégane und das Mégane Coupé zwei neue Dieseltriebwerke und einen neuen Benzinmotor an. Das berichtet unsere Schwesterzeitschrift „Auto, Motor und Sport“. Eine weitere neuheit ist laut Renault, dass der 1,6-Liter-Benziner nun auch mit Bioethanol betrieben werden kann. Der eine der beiden neuen Dieselmotoren verfügt über 150 PS und serienmäßige Sechsgang-Automatik, der andere hat 160 PS und ein manuelles Sechsganggetriebe. Das maximale Drehmoment des 150 dCi beziffert Renault auf 360 Newtonmeter, der 160 dCi kann 380 Newtonmeter entfalten. Eine weitere Neuheit unter der Mégane-Motorhaube ist ein von einem Turbolader unterstützter 1,4-Liter-Benzinmotor mit 130 PS. Auch er besitzt ein manuelles Sechsganggetriebe. Der Durchschnittsverbrauch soll laut Renault bei 6,5 Liter auf hundert Kilometer liegen, das maximale Drehmoment von 190 Newtonmetern liege bei 2.250 Touren an. Gleichzeitig verlängern die Franzosen die Serviceintervalle. Ein Ölwechsel samt frischem Ölfilter steht für den Renault Mégane Tce 130 nun erst nach 30.000 Kilometern oder zwei Jahren an. Luftfilter und Zündkerzen sind erst nach 60.000 Kilometern oder vier Jahren fällig.

Datum

5. Mai 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres