Straßenverkehr kostet 38 Milliarden Euro Zoom

Firmenauto: Straßenverkehr kostet 38 Milliarden Euro

38 Milliarden pro Jahr – so hoch sind nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) die externen Kosten des Straßenverkehrs durch Unfälle, Lärm und Luftverschmutzung. Damit sind die Kosten laut IW weitgehend durch die von Kraftfahrern gezahlte Mineral- und Ökosteuer in Höhe von jährlich rund 34 Milliarden Euro gedeckt. Viele politische Forderungen nach höheren Abgaben für den Straßenverkehr seien deshalb übertrieben. Das IW Köln kommt bei seinen Berechnungen gegenüber anderen Szenarien zu moderaten Zahlen. Unter anderem setzt das IW nach eigenen Angaben die Unfallkosten niedriger an – weil Autokäufer für mehr Sicherheitstechnik in ihrem Gefährt auch mehr zahlen und damit praktisch einen Teil der möglichen Unfallkosten übernehmen. Außerdem bewerte das Institut den Ausstoß an Klimagasen anhand des Börsenpreises für Emissionszertifikate, der die Kosten, die mit der Vermeidung von Treibhausgasen verbunden sind, realistisch abbilde.

Foto

Bild: Bezold

Datum

7. Oktober 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres