Zoom

Firmenauto: Zulassungszahlen sinken deutlich

Als Folge der Finanzkrise und konjunkturellen Talfahrt sind die Neuzulassungen von Pkw in Europa im Oktober um 15 Prozent auf 1,1 Millionen Fahrzeuge eingebrochen. Die deutliche Konjunkturabschwächung sowie eine zunehmende Zurückhaltung der Banken bei der Kreditvergabe seien die Hauptbelastungsfaktoren für den Neuwagenkauf, teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Donnerstagabend mit. Die Verkäufe in Westeuropa hätten um 16 Prozent auf eine Million Pkw abgenommen. Insbesondere Spanien (minus 40 Prozent auf 77 770 Autos), Großbritannien (minus 23 Prozent auf 128 400 Pkw) sowie Italien (minus 19 Prozent auf 167 900 Autos) hätten das Vorjahresergebnis deutlich verfehlt. In Frankreich wurden im Oktober mit 175 000 Pkw 7 Prozent weniger Fahrzeuge verkauft. In den neuen EU-Ländern sei der Absatz mit 99 000 Fahrzeugen drei Prozent unter dem Vorjahresniveau geblieben. Bereits Anfang November hatte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg mitgeteilt, dass der Absatz auf dem deutschen Markt im Oktober gegenüber Vorjahr um acht Prozent auf 258 800 Wagen gefallen sei. In den ersten zehn Monaten dieses Jahres sind die Auto-Verkäufe in Westeuropa nach den VDA-Zahlen um sechs Prozent gesunken, während sie in den neuen EU-Ländern um knapp 3 Prozent zulegten. Allerdings habe die Finanzkrise mittlerweile auch in dieser Region die Realwirtschaft erfasst, berichtete der Verband.

Foto

Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Datum

14. November 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres