HLA, Fuhrparkmanagement Zoom

HLA Fleet Management: HLA gründet Fuhrpark-Managementgesellschaft

Mit HLA Fleet Management steigt das Unternehmen in den Markt der reinen Fuhrparkmanagementanbieter ein

Die Leasinggesellschaft Hannover Leasing Automotive (HLA) erweitert ihr Angebot um einen neuen Geschäftsbereich. Mit HLA Fleet Management steigt das Unternehmen in den Markt der reinen Fuhrparkmanagementanbieter ein. Chef der HLA Fleet Management ist Matthias Rotzek. Rotzek war zuvor als Unternehmensberater und bis 2007 im Vorstand von Sixt Leasing tätig.

Fuhrparkmanagement und Leasing

"Mit unserem neuen Angebot wollen wir uns zwischen dem Angebot reiner Fuhrparkmanagementgesellschaften und dem Angebot von Leasinggesellschaften mit Full-Service-Dienstleistungen positionieren", sagt Rotzek. Oft gebe es bei der Auslagerung von administrativen Aufgaben Kapazitätsengpässe oder der Fokus der anderen Anbieter läge zu sehr auf der Erzielung neuer Leasingverträge, erklärt HLA-Geschäftsführer Harald Frings. "Wir wollen uns mit HLA Fleet Management den Kunden sowie seine Wirtschaftlichkeit in den Vordergrund stellen."

Kein Multi-Bidding

Um das Vertrauen der Flottenbetreiber zu gewinnen und Transparenz zu schaffen, verzichtet die Leasinggesellschaft darauf, ihre eigenen Finanzierungsangebote bei den Ausschreibungen zu berücksichtigen. Gleichzeitig legt das Unternehmen alle Konditionen auf. "Bei uns gibt es kein verstecktes Kassieren von Kick-Backs oder anderen Zahlungen. Wir legen größten Wert auf die Abgrenzung der Bereiche Leasing und Flottenmanagement", unterstreicht Rotzek. Entsprechend verzichtet HLA Fleet Management auch auf Multi-Bidding. Stattdessen verfolgen die Experten einen sogenannten marktkooperativen Ansatz. "Das billigste Angebot ist langfristig nicht immer das Beste. Die Kunden haben das Recht, zu wissen, was sich für sie wirklich lohnt und warum wir mit welchem Anbieter zusammenarbeiten", sagt Frings. Die künftige Zielgruppe der HLA Fleet Management sind Fuhrparks ab 50 Fahrzeuge. Das größte Potenzial sehen Frings und Rotzek im Segment zwischen 100 und 500 Fahrzeugen. "Wir haben die unterschiedlichsten Experten in unserem Team. Dadurch sind wir in der Lage sowohl reine Pkw-Fuhrparks wie auch Lkw-, Transporter- oder sogar Flurförderfahrzeug-Pools zu betreuen und wirtschaftlich zu optimieren", ergänzt Rotzek.Die Leistungen von HLA Fleet Management sind modular aufgebaut: Administration, Services und Beratung. Zum Bereich Administration gehören unter anderem Fahrzeug-/Vertragsverwaltung, Rechnungsprüfung und -konsolidierung, Tankkartenmanagement, Management-Reporting. Zum Bereich Services gehören Fahrerbetreuung, Bestellabwicklung, Wartung-/Reparatur-/Reifenmanagement, Versicherung- und Schadenmanagement, Terminmanagement, Rückgabeabwicklung, Vermarktung. Zum Bereich Beratung gehören Marktbeobachtung, Fuhrparkanalyse, Lieferantenauswahl und Car-Policy-Beratung.

Foto

Archiv

Datum

18. November 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres