Schließen

Alfa Romeo

Neue Motoren für Alfa Romeo

V6 Motor Maserati Foto: Maserati

Die Zeit der Entbehrung für Alfa Romeo scheint vorbei. Konzernmutter Fiat Chrysler hat nun zumindest den Startschuss für die Produktion neuer Motoren gegeben.

Die einst stolze Traditionsmarke Alfa Romeo will wieder an ihre Glanzzeiten anknüpfen. Helfen sollen dabei auch neue Motoren, die Fiat Chrysler in Italien bauen will. Geplant sind Benziner und Diesel mit vier sowie sechs Zylindern. Das Leistungsspektrum soll von knapp 100 PS bis rund 500 PS reichen.

Als Produktionsstandort hat der Konzern nun das Werk Termoli bestimmt, wo künftig jährlich rund 200.000 Motoren gebaut werden sollen. Auch die Autos sollen künftig ohne Ausnahme in Italien gefertigt werden. Die geplante Neuheiten-Offensive startet Ende 2015 mit einem neuen Mittelklassemodell, in den darauffolgenden Jahren sollen unter anderem zwei Kompaktmodelle, ein weiteres Mittelklassefahrzeug und wohl auch zwei SUV in den Handel gehen. Außerdem soll es eine Neuauflage des Spider geben. Alle Modelle sollen mit Hinterrad- oder Allradantrieb gebaut werden.

Aktuell hat Alfa Romeo nur drei Modelle im Programm: den schon leicht gealterten Audi-A3-Wettbewerber Giulietta, den Mini-Konkurrenten Mito sowie den image- aber kaum absatzträchtigen Sportwagen 4C. In Deutschland reichte es 2014 nur für 3.391 Neuzulassungen.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Audi vernetzt sich Wenn Autos auf Ampeln achten Ford Ka+ steht vor dem Aus Kleinstwagen ohne Zukunft
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 06 2019 Titel
06/2019 24. Mai 2019 Inhalt zeigen