Autohandel

Mercedes und BMW starten mit Online-Verkauf

Foto: Daimler AG, Global Communications Mercedes-Benz Cars

Mercedes krempelt seine Vertriebsorganisation um. Die Premiummarke will mit differenzierten Vertriebsformaten eine neue Zielgruppe erreichen und die Kunden direkt in ihrem persönlichen Umfeld ansprechen.

Dazu gehört erstmals auch der Online-Verkauf. Noch in diesem Jahr will die Marke zusammen mit den Niederlassungen in Hamburg und Warschau (Polen) mit der Onlineverkaufs-Plattform »Mercedes-Benz Connection Online« starten. Das Angebot ist vorerst nur auf vorkonfigurierte Fahrzeuge beschränkt. Während des Pilotprojekts ist die Auswahl auf die Kompaktmodelle A- und B-Klasse sowie  CLA und CLS Shooting Brake begrenzt.

Auch BMW will seine Fahrzeuge in Zukunft über das Internet vertreiben. Den Anfang macht der i3, der ab November zu haben ist. Zusätzlich zu den 47 ausgewählten Händlern bietet BMW den kleinen Stromer auch über ein multimediales Customer Interaction Center (CIC) sowie eine Online-Vertriebsplattform an. Während des gesamten Verkaufsprozesses habe der Kunde sogar die Möglichkeit den Vertriebskanal zu wechseln.

Neues Heft
FA Titel 01 2019
01/2019 14. Dezember 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Dekra stellt sich neu auf Künftig acht Service Divisions RACR Fleet von Parqon Kostenlos den Fuhrpark verwalten
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.