Fahrbericht Mercedes E-Klasse T-Modell

So gut ist der neue Premium-Kombi

E-Klasse Foto: Mercedes 9 Bilder

Das neue Mercedes E-Klasse T-Modell ist praktischer denn je. Selten war ein Kofferabteil so elegant verpackt. Nur in einem Punkt geht es einen Schritt zurück.

Immer höher, immer schneller, immer weiter: So sind wir nun mal gestrickt, wir wollen das Maximum. Auch bei Autos. Verglichen und bewertet wird gerne anhand von Zahlen. Harte Fakten eben. Neue Modelle haben deshalb mehr PS, mehr Top-Speed und beschleunigen schneller – obwohl das im heutigen Verkehr gar keinen Sinn macht. Und bei Kombis? Klar, wer mehr lädt, kann mehr, so die allgemeine Denke. Ups, ist dann beim neuen T-Modell etwas schiefgelaufen? Der E-Klasse-Kombi gibt Raum für maximal 1.820 Liter Gepäck. Das sind 130 Liter weniger als vorher.

Schlimm? Nee! Ein maximales Ladevolumen bedeutet ja, dass die hinteren Plätze leer bleiben und der Daimler mit flacher Rückbank als Transportmittel dient. Auf die Baustelle wird der Benz aber genauso wenig gejagt, wie er den Dienstbotenjob für Paketler macht. Der Einsatzzweck eines Premiumkombis ist der eines komfortablen Reiseautos für vier Personen und deren Koffer – der Mittelsitz ist auch weiterhin keinem Kollegen für längere Fahrten zuzumuten.

670 Liter Ladevolumen – Klassenbester

Kommen wir also zu den wichtigeren Zahlen. Denn bei aufrechten Sitzen bringt das T-Modell satte 640 Liter Gepäck unter. Mit einem Handgriff lässt sich die Lehne der Rückbank sogar um zehn Grad aufstellen, was nochmals 30 Liter Ladevolumen bringt. In Sachen Stauraum ist und bleibt das T-Modell also Klassenbester, auch wenn zum Vorgänger 25 Liter Volumen fehlen – was so viel wie einer Aktentasche entspricht. Der geschrumpfte Kofferraum ist dem steiler abfallenden Heck geschuldet. Wobei man bei diesen eleganten Kurven das Aktentäschchen gerne hinter den Fahrersitz klemmt.

Er ist aber nicht nur schicker denn je, sondern auch so edel wie nie zuvor ausstaffiert. Feiner Stoffteppich im kompletten Kofferraum, funkelnde Chromleisten: Nicht einmal einem Waschmaschinentransport würden hier die meisten Besitzer zustimmen. Schwierigkeiten beim Beladen sollte es allerdings keine geben. Die Heckklappe schwingt so weit auf, dass selbst 1,90 Meter große Personen aufrecht darunter stehen können. Per Knopfdruck lässt sich die Klappe in der Höhe justieren, für niedrige Garagen beispielsweise.

Technik und Komfort wie in der Limousine

Steht der Fahrer mit vollgepackten Armen am geschlossenen Heck, genügt es, wenn er den Fuß unterm Schweller durchschwingt und die Ladeluke surrt elektrisch auf. Per Tastendruck an den Kofferraumseiten fallen die Rücksitzlehnen elektrisch entriegelt nach vorne. Auf Kniehöhe kann der Fahrer schwere Gegenstände über die verchromte Ladekante schieben und auf dem topfebenen Ladeboden bis an den Rücken des Beifahrersitzes (1.805 mm Laderaumlänge) durchschieben.

Rund 2.800 Euro kostet der T 220 d mehr als die Limousine. Ein Preisaufschlag zum Vorgänger von 2.500 Euro, wobei die Automatik nun bei allen Motorisierungen Serie ist. In der Preisliste des T-Modells stehen natürlich alle Neuheiten, die schon die Limousine mitbringt: ein umfangreiches Paket an neuen Fahrerassistenten und Komfortfeatures sowie den Concierge-Service, den Dienst­reisende auch außerhalb ihres Fahrzeugs um Hilfe bitten können. Speziell für den Kombi gibt’s ein Gepäckraum-­Management-Set (295 Euro). Mittels Aluschienen, Teleskopstangen und zahlreichen Halterungen lässt sich jegliches Gepäck fest verzurren. Sicherheit geht bei Daimler schließlich vor. Vielleicht passt auch deshalb das Gepäckrollo weiterhin nicht unter den Ladeboden. Denn das dient schließlich gleichzeitig als Sicherheitstrennnetz, egal ob bei flachen oder aufrechten Rücksitzlehnen.

Technische Daten
Mercedes 250 T-Modell Mercedes 200 T-Modell Mercedes 220 d T-Modell
Motor und Kraftübertragung
Zylinderzahl / Motorbauart 4-Zylinder Reihenmotor 4-Zylinder Reihenmotor 4-Zylinder Reihenmotor
Hubraum 1991 cm³ 1991 cm³ 1950 cm³
Leistung 211 PS (155 kW) bei 5500 U/min. 184 PS (135 kW) bei 5500 U/min. 194 PS (143 kW) bei 3800 U/min.
max. Drehmoment 350 Nm bei 1200 U/min. 300 Nm bei 1200 U/min. 400 Nm bei 1600 U/min.
Antriebsart Hinterrad Hinterrad Hinterrad
Getriebe 9-Gang Automatik 9-Gang Automatik 9-Gang Automatik
Schadstoffeinstufung Euro 6 Euro 6 Euro 6
CO2-Ausstoß 138 g/km 138 g/km 109 g/km
Kraftstoff Super Super Diesel
Preis
Nettopreis 42.795,- € 41.095,- € 42.625,- €
Abmessungen und Gewichte
Radstand 2939 mm 2939 mm 2939 mm
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4933 × 1852 × 1475 mm 4933 × 1852 × 1475 mm 4933 × 1852 × 1475 mm
Kofferraumvolumen 640 - 1.820 l 640 - 1.820 l 640 - 1.820 l
Leergewicht gemessen 1720 kg 1705 kg 1780 kg
Zuladung 670 kg 670 kg 670 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 2390 kg 2375 kg 2450 kg
Karosserie
Typ Kombi Kombi Kombi
Testwagenbereifung
Reifen (vorne/hinten) 225/55 R 17 / 225/55 R 17 225/55 R 17 / 225/55 R 17 225/55 R 17 / 225/55 R 17
Beschleunigung
0-100 km/h 7,2 s 8,1 s 7,7 s
Höchstgeschwindigkeit 243 km/h 231 km/h 235 km/h
Verbrauch
Verbrauch 6.20 l/100 km 6.20 l/100 km 4.20 l/100 km
Betriebskosten
Mercedes 250 T-Modell Mercedes 200 T-Modell Mercedes 220 d T-Modell
Basisdaten
Preis ohne Mehrwertsteuer 42.795,- € 41.095,- € 42.625,- €
Betriebsnotwendiges Kapital 32.024,- € 30.669,- € 31.741,- €
Teuerung Fahrzeugpreis 6.816,- € 6.545,- € 6.789,- €
Feste Kosten (€/Jahr)
Kapitalverzinsung 2.690 2.576 2.666
Abschreibung 2.690 2.576 2.666
Kfz-Steuer 126 126 218
Typklasse HP/VK/TK 14/25/22 14/25/22 18/26/28
Haftpflichtversicherung 1.716 1.716 2.094
Kaskoversicherung 2.489 2.489 2.720
Unterstellung/Garage 564 564 564
Summe feste Kosten (€/Jahr) 13.453 13.141 14.165
Summe feste Kosten (ct/km) 67,3 65,7 70,8
Variable Kosten (ct/km)
Kraftstoff 11,0 10,7 6,6
Reifen 3,1 3,1 3,1
Wartung/Reparatur/Pflege 13,1 12,9 13,1
Summe variable Kosten 27,1 26,7 22,8
Gesamtkosten
Gesamtkosten (ct/km) 94,4 92,4 93,6
Quellenangabe Betriebskosten
Quellenangabe Dekra Dekra Dekra
Zeitpunkt der Datenberechnung 9/2017 9/2017 9/2017
Versicherungshinweis Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung.
Neues Heft
firmenauto Titel 10 2018
10/2018 20. September 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Kia Rio 1.0 T-GDI Test Kia Rio 1.0 T-GDI Dream-Team Kein Schnickschnack Spritsparer, opel, insignia, mini, countryman Normverbrauch im Praxistest Diese Autos sind wirklich sparsam
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.