Fahrbericht Peugeot 208

Konsumverächter

Peugeot 208 Foto: Peugeot 9 Bilder

Peugeot hat seinen Bestseller 208 aufgefrischt. Neben leichten optischen Retuschen gibt es jetzt mehr Individualisierungs-Möglichkeiten und Assistenzsysteme sowie einen besonders sparsamen Diesel.

Seit seiner Markteinführung vor drei Jahren hat sich der Peugeot 208 über drei Millionen mal verkauft. Nun haben die Franzosen ihren Bestseller überarbeitet. Optisch gibt er sich an einem breiteren Kühlergrill sowie dreidimensionalen LED-Rückleuchten im „Löwenkrallen-Design“ zu erkennen. Die Retuschen verleihen dem kleinen Franzosen mehr Schärfe – aber damit nicht genug.

Personalisierung steht im Vordergrund

Wem das nämlich nicht reicht, der kann seinen 208 jetzt auch als GT-Line ordern. Die neue Ausstattungslinie umfasst unter anderem 17-Zoll-Alu-Räder, verchromte Außenspiegel, Sportsitze, ein nach unten abgeflachtes Sportlenkrad sowie Alu-Pedale. Weitere Individualisierungsmöglichkeiten bestehen mit den Optik-Paketen „Menthol White“ oder „Lime Yellow“. Sie geben dem 208 außen wie innen eine besondere Note.

Darüber hinaus bietet Peugeot jetzt eine spezielle Struktur-Lackierung an, die es in zwei verschiedenen Matt-Grautönen (Ice Silver / Ice Grey) gibt. Damit sieht der Kleine nicht nur richtig fesch aus, der Sonderlack soll auch wesentlich resistenter gegen Kratzer sein. Die 571 Euro netto Aufpreis werden sich aber wohl nur wenige gönnen.

Drei-Liter-Spardiesel

Die Motoren wurden jetzt alle auf Euro 6 umgestellt. Zudem präsentieren die Franzosen beim frisch überarbeiteten 208 eine besonders sparsame Variante ihres 1.6-Liter-BlueHDi. Der soll mit seinem 99 PS starken Diesel nur drei Liter im Schnitt verbrauchen (79 Gramm CO2/km). Von seinen konventionellen 208-Brüdern unterscheidet sich der Knauser-Diesel kaum. Statt viel High-Tech bekundet der 208 seinen Sparwillen lediglich mit Leichtlaufreifen und einem verkleideten Unterboden als aerodynamischer Feinschliff.

Das Beste überhaupt: Vom auferlegten Sparzwang ist nichts zu spüren, denn er fährt sich genauso einfach wie jeder andere 208. Der laufruhige Diesel sorgt für erstaunlich flottes Vorankommen. Insgesamt legt der Franzose einen angenehmen Fahrkomfort an den Tag. Gefallen findet die direkt ansprechende Lenkung, mit der es richtig Spaß macht, um die Ecken zu wetzen.

Das anvisierte Sparziel von drei Litern schafften wir nicht ganz, was aber eher der Testroute durch die österreichischen Berge mit ihren zig Steigungen und Gefällen zuzuschreiben war. Am Ende der Runde notierte der Bordcomputer 3,4 Liter, was immer noch völlig in Ordnung ist. Unter normalen Bedingungen hätte der Peugeot sein anvisiertes Spar-Ziel sicherlich problemlos erreicht.

Mehr Fahrerassistenten und eine neue Automatik

Was gibt es sonst noch Neues? Einiges hat sich bei den Assistenzsystemen getan. So kann der 208 nun auch mit Active City Brake bestellt werden. Der erkennt Hindernisse bis zu 30 km/h und leitet automatisch eine Vollbremsung ein. Abgerundet wird das Lieferprogramm an Assistenzsystemen mit dem halbautomatischen Park-Assistenten sowie einer Rückfahrkamera.

Nicht minder neu für den 208 ist das aus dem 308 bekannte Automatikgetriebe. Der Sechsstufen-Wandlerautomat gefällt mit kommoden Gangwechseln, steht jedoch nur für den 110 PS starken Benziner im Programm. Dort beträgt der Zuschlag allerdings nur moderate 1.050 Euro netto.

Technische Daten
Peugeot 208 1.6 Blue HDi FAP Stop & Start Peugeot 208 1.6 Blue HDi FAP Stop & Start Peugeot 208 1.0 Pure Tech 3-Türer Peugeot 208 1.6 THP 165 Peugeot 208 1.2 Pure Tech 3-türer Peugeot 208 1.2 Pure Tech Peugeot 208 GTi THP 208
Motor/Antrieb
Kraftstoff Diesel Diesel Super Super Super Super Super
Anzahl Zylinder 4 4 3 4 3 3 4
Hubraum 1.560 cm³ 1.560 cm³ 999 cm³ 1.598 cm³ 1.199 cm³ 1.199 cm³ 1.598 cm³
Leistung 73 kW (99 PS) bei 3.750/min 88 kW (120 PS) bei 3.500/min 50 kW (68 PS) bei 6.000/min 121 kW (165 PS) bei 6.000/min 60 kW (82 PS) bei 5.750/min 81 kW (110 PS) bei 5.500/min 153 kW (208 PS) bei 6.000/min
Drehmoment 254 Nm bei 1.750/min 300 Nm bei 1.750/min 95 Nm bei 3.000/min 240 Nm bei 1.400/min 118 Nm bei 2.750/min 205 Nm bei 1.500/min 300 Nm bei 3.000/min
Preis
Grundpreis ohne MwSt.Herstellerangabe 15.089 Euro 16.975 Euro 10.420 Euro 16.807 Euro 12.563 Euro 15.126 Euro 19.748 Euro
Abmessungen/Gewichte/Reifen
AußenmaßeLänge x Breite ohne Spiegel x Höhe 3.965 x 1.739 x 1.460 mm 3.965 x 1.739 x 1.460 mm 3.965 x 1.739 x 1.460 mm 3.965 x 1.739 x 1.460 mm 3.965 x 1.739 x 1.460 mm 3.965 x 1.739 x 1.460 mm 3.965 x 1.739 x 1.460 mm
Radstand 2.538 mm 2.538 mm 2.538 mm 2.538 mm 2.538 mm 2.538 mm 2.538 mm
Zuladung 430 kg 399 kg 410 kg 410 kg 393 kg 397 kg 385 kg
Fahrleistung und Verbrauch
CO2-AusstoßHerstellerangabe WLTP 79 g/km 94 g/km 102 g/km 129 g/km 104 g/km 103 g/km 125 g/km
Effizienzklasse A+ A+ B C B A C
 
Slnr 57569 57564 57570 57573 57571 57572 57574
Betriebskosten
Peugeot 208 1.0 Pure Tech 3-Türer Peugeot 208 1.6 THP 165 Peugeot 208 1.2 Pure Tech 3-türer Peugeot 208 1.6 Blue HDi FAP Stop & Start Peugeot 208 1.6 Blue HDi FAP Stop & Start Peugeot 208 1.2 Pure Tech Peugeot 208 GTi THP 208
Basisdaten
Grundpreis ohne MwSt. 10.420 Euro 16.807 Euro 12.563 Euro 15.089 Euro 16.975 Euro 15.126 Euro 19.748 Euro
Teuerung während der Nutzungsdauer 1.660 Euro 2.677 Euro 2.001 Euro 2.402 Euro 2.704 Euro 2.409 Euro 3.145 Euro
Gebundenes Kapital 7.666 Euro 12.239 Euro 9.125 Euro 11.242 Euro 12.565 Euro 10.855 Euro 14.222 Euro
Feste Kosten pro Jahr
Kapitalverzinsung 644 Euro 1.028 Euro 767 Euro 944 Euro 1.055 Euro 912 Euro 1.195 Euro
Abschreibung 1.620 Euro 2.482 Euro 1.972 Euro 2.209 Euro 2.449 Euro 2.344 Euro 2.979 Euro
Kfz-Steuer 34 Euro 100 Euro 42 Euro 152 Euro 152 Euro 40 Euro 92 Euro
Typklasse HP/TK/VK 17/16/21 14/21/21 17/16/21 17/18/23 17/18/23 17/16/21 16/21/21
Haftpflichtversicherung * 1.927 Euro 1.664 Euro 1.927 Euro 1.927 Euro 1.927 Euro 1.927 Euro 1.840 Euro
Kaskoversicherung * 1.777 Euro 1.777 Euro 1.777 Euro 2.033 Euro 2.033 Euro 1.777 Euro 1.777 Euro
Unterstellung/Garage 548 Euro 548 Euro 548 Euro 548 Euro 548 Euro 548 Euro 548 Euro
Summe feste Kosten/Jahr 6.550 Euro 7.599 Euro 7.032 Euro 7.813 Euro 8.165 Euro 7.548 Euro 8.431 Euro
Summe feste Kosten/km 32,8 ct 38,0 ct 35,2 ct 39,1 ct 40,8 ct 37,7 ct 42,1 ct
Variable Kosten pro km
Kraftstoff 8,2 ct 9,5 ct 8,4 ct 5,3 ct 5,4 ct 8,6 ct 10,4 ct
Reifen 1,4 ct 2,8 ct 1,4 ct 1,4 ct 2,2 ct 2,2 ct 2,8 ct
Wartung und Reparatur 8,7 ct 9,7 ct 9,2 ct 9,2 ct 9,5 ct 9,6 ct 10,0 ct
Summe variable Kosten/km 18,2 ct 22,0 ct 19,0 ct 16,0 ct 17,1 ct 20,4 ct 65,3 ct
Gesamtkosten
Gesamtkosten pro km 51,0 ct 60,0 ct 54,1 ct 55,0 ct 57,9 ct 58,2 ct 65,3 ct
Quellenangabe Betriebskosten
Daten berechnet von Dekra Dekra Dekra Dekra Dekra Dekra Dekra
Stand 5/2015 5/2015 5/2015 5/2015 5/2015 5/2015 5/2015
Versicherung * Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung.
Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Toyota Camry 2019 Fahrbericht Toyota Camry (2019) Toyotas Taxi-Trumpf Kia Ceed 2018 Kaufberatung Kia Ceed Daten und Kosten des Kompaktmodells
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 06 2019 Titel
06/2019 24. Mai 2019 Inhalt zeigen