Schließen

Lexus GS

Vierzylinderbenziner als neuer Einstiegsmotor

Foto: Lexus

Hybridantrieb oder Riesen-V8 – das Motorenangebot beim Lexus GS kannte bislang nur die Extreme. Nun gibt es auch eine ganz konventionelle Variante des Business-Gleiters.

Der Lexus GS ist ab sofort auch mit einem kleinen Turbobenziner zu haben. Der 2,0-Liter-Vierzylinder leistet 245 PS und stellt ein Drehmoment von 350 Nm zur Verfügung. Für die Kraftübertragung an die Hinterräder sorgt eine Achtstufenautomatik. Den Verbrauch der Businesslimousine gibt der Hersteller mit 7,9 Litern je 100 Kilometer an. Mit einem Preis von 38.781 Euro netto ist die neue Variante rund 1.000 Euro günstiger als das bisherige Einstiegsmodell mit Hybridantrieb auf Basis eines Vierzylinderbenziners (223 PS). Darüber hinaus gibt es den Mercedes-E-Klasse-Konkurrenten auch mit einem V6-Hybridantrieb (345 PS) und einem 477 PS starken V8-Saugbenziner.

Neues Heft
firmenauto Titel 10 2018
10/2018 20. September 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Mercedes S 560 e Mehr Reichweite, mehr PS So plant Opel seine Zukunft Acht neue Modelle bis Ende 2020
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.