Zoom
Foto: Dacia

Neuzulassungen im ersten Halbjahr 2018

Das sind die Gewinner und Verlierer

Billigautohersteller Dacia zählt zu den großen Gewinnern des ersten Halbjahres auf dem deutschen Pkw-Markt. Doch es gibt auch Verlierer.

Klein und günstig liegt bei Autokäufern offenbar im Trend. Zumindest konnten im ersten Halbjahr gerade Marken mit ebensolchen Modellen beim Neuwagen-Absatz zulegen. Ins Minus ging es hingegen unter anderem für die erfolgsverwöhnten Deutschen, wie aus der Statistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) hervorgeht.

Den stärksten Zuwachs unter den Marken mit mehr als einem Prozent Marktanteil fuhr in den ersten sechs Monaten Renaults Budget-Tochter Dacia ein. 39.193 Neuzulassungen – darunter etliche Einheiten des gerade neu aufgelegten Erfolgsmodells Duster – bedeuten einen Zuwachs von 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Immerhin 18 Prozent mehr Autos konnte Smart verkaufen; die Daimler-Kleinwagenmarke kam auf 20.500 Neuzulassungen. Rang drei unter den Gewinnern geht an Seat mit einem Plus von 16 Prozent auf 61.461 Autos. Bei der spanischen VW-Tochter sorgten unter anderem die kleinen SUV-Modelle Ateca und Arona für Zuwachs.

Zu den Verlierern des ersten Halbjahres zählen die großen deutschen Hersteller – mit Ausnahme von Marktführer VW, wo die Neuzulassungen um 9 Prozent auf 361.659 Einheiten zugelegt haben und Ford, wo ein Plus von 5,7 Prozent auf 135.681 Einheiten in den Büchern steht. Tochter Audi hingegen musste ein Minus von 2 Prozent auf 151.353 Neuzulassungen hinnehmen, bei BWM steht ein Negativwert von 1 Prozent auf 130.132 Einheiten in der Bilanz. Und bei Mercedes ließ die Nachfrage um 2,7 Prozent auf 162.614 Pkw nach. Opel verlor sogar 7,1 Prozent und kam auf 118.526 Einheiten.

Einige Importmarken mussten aber noch deutlich stärkere Einbrüche hinnehmen als die Deutschen. Bei Nissan schrumpfte die Zahl der Neuzulassungen um 16 Prozent auf 61.461 Einheiten, Fiat verlor 8,7 Prozent und kam auf 46.493 Neuzulassungen und für Renault registrierten die Behörden 68.961 Anmeldungen – 2,8 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Insgesamt wurden im ersten Halbjahr 1,84 Millionen Pkw in Deutschland neu zugelassen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht das einem Plus von 2,0 Prozent.

Autor

Datum

9. Juli 2018
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres