Renault und Bolloré kooperieren Neuer Stromer und Carsharing geplant

Twizy Foto: Renault

Der französische Autobauer Renault und sein Partner Bolloré haben eine engere Zusammenarbeit vereinbart. Neben einem neuen Elektroauto wolle man auch ein eigenes Carsharing-Angebot aufziehen.

Zunächst soll Renault ab Mitte 2015 in seinem Werk in Dieppe den Bau des Elektroautos Bluecar von Bolloré übernehmen. Dieses läuft bislang in Italien vom Band. In Dieppe produziert Renault Kleinserien wie beispielsweise den Clio R.S. oder ab 2016 den Sportwagenklassiker Alpine.

Teil zwei der Kooperation ist ein Joint Venture für Carsharing-Lösungen in ganz Europa. An diesem ist laut Renault Bolloré zu 70 Prozent beteiligt, während der Autobauer 30 Prozent halte. Zunächst sollen Renault Twizys die Carsharing-Angebote Bluely in Lyon und Bluecub in Bordeaux verstärken. Mittelfristig sollen diese Flotten zu 30 Prozent Elektrofahrzeuge von Renault umfassen.

Weiter wolle man in einer Machbarkeitsstudie einen rein elektrischen Dreisitzer voranbringen, der speziell auf die Anforderungen von Carsharing-Diensten zugeschnitten sein soll und dabei kompakter ausfallen soll als das aktuelle Bluecar. Neben den drei Sitzen sei zudem eine Batterie-Kapazität von 20 kWh geplant.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

fa 08 2022 Titel
08/2022 25. November 2022 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Digitale Flottenlösung Kombi aus App und Webportal DAT Trend Autos müssen weniger in die Werkstatt
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.