Zoom

Drivelog: ADAC und Bosch-Portal kooperieren

Der ADAC befüttert das Portals drivelog.de der Bosch-Tochter Mobility Media künftig mit aktuellen Informationen zum Thema Auto und Mobilität.

Das Portal drivelog.de richtet sich an Werkstätten, die über die Plattform neue Kunden erreichen sollen. Laut Bosch können Unternehmen dort ein Unternehmensprofil anlegen und Kundenangebote sowie besondere Dienstleistungen einstellen. Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) ergänzt laut Bosch dieses Angebot um News zum Thema.

Ab Herbst sollen alle ADAC-Mitglieder "ausgewählte Inhalte wie das digitale Serviceheft" von Drivelog direkt über die Seite des ADAC nutzen können. Zudem sollen ADAC-Mitglieder dann auch spezielle Angebote auf drivelog.de erhalten. "Durch die Kooperation mit dem ADAC erweitern wir den Zugang für Autofahrer zu Drivelog und davon profitieren insbesondere unsere Service-Partner, die sich auf unserer Online-Plattform präsentieren", sagt Florian Bankoley, Geschäftsführer von Drivelog.

Nach eigenen Angaben ist das Angebot von Drivelog modular aufgebaut. Mit der kostenlosen Basis-Partnerschaft können Unternehmen demnach ein Profil sowie Angebote und Unternehmensnachrichten veröffentlichen. Drivelog erhält pro Auftrag, der über das Portal zu Stande kam, einen Anteil vom Nettoumsatz als Provision.

Autor

Foto

Bosch, ADAC, Montage Jan Grobosch

Datum

4. Juli 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres