Zoom

Eigenes Händlernetz von DS: 75 DS-Standorte für Deutschland geplant

DS Automobiles wird künftig noch eigenständiger. Ein DS 3 im Schauraum neben einem Citroen C3? Das ist in Zukunft nicht mehr vorgesehen.

Eigene Marke, eigenes Logo und nun eigene Händler. Die französische Marke DS vollzieht einen weiteren Schritt in Richtung Eigenständigkeit: Künftig sollen Interessenten die höher positionierten Fahrzeuge nicht mehr beim Citroen-Händler, sondern in eigenen "DS Salons" oder "DS Stores" finden. 75 Standorte sind für Deutschland vorgesehen.

Die neuen Ausstellungsräume sollen sich in Größe und Ausstattung unterscheiden. Die Marke DS positioniert ihre Fahrzeuge mit "Premium"-Anspruch, den nun offenbar auch die Handelsräume vermitteln sollen. Noch bis Mitte 2018 dürfen Citroen-Vertragspartner DS-Modelle verkaufen. Bis Mitte 2020 besteht noch die Möglichkeit DS-Fahrzeuge in Citroen Service Standorten warten zu  lassen.

Seit 2014 ist DS Automobiles eine eigenständige Marke, die Fahrzeuge – vom Kleinwagen DS 3, den es auch als Faltdach-Cabrio gibt, über die kompakten DS 4 und DS 4 Crossback bis zum Mittelklasse-Modell DS 5 – tragen mittlerweile nur noch das DS- und nicht mehr das Citroen-Logo. Im vergangenen Jahr hat die Marke nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Deutschland 5.437 Fahrzeuge verkauft, 2014 waren es noch 7.643 Autos. Meistverkauftes Modell ist der DS 3.

Autor

Foto

DS

Datum

8. April 2016
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres