Zoom

Firmenauto: Abbau des Schilderwalds geplant

Das BVM plant, durch Änderungen der Straßenverkehrs-Ordnung, die Anzahl der Verkehrszeichen abzubauen und damit die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Staatssekretär Rudolf Köberle bekräftigte diese Woche auf einer Pressekonferenz in Stuttgart, dass auch bei Verkehrszeichen „weniger oft mehr“ sei. Denn zu viele Verkehrsschilder könnten die Kraftfahrer durch die Informationsflut irritieren und dadurch die Verkehrssicherheit beeinträchtigen. Weniger Zeichen dagegen würden besser wahrgenommen und befolgt werden. Das Innenministerium hatte zuletzt im April 2006 mit der Aktion „Abbau des Schilderwalds“ einen Anstoß zur Durchforstung der Verkehrszeichen gegeben. Bis Januar 2007 seien landesweit rund 4.600 Schilder entfernt worden. Durch die Aktion seien Behörden, Polizei und Kommunen sensibilisiert worden, vor der Neuaufstellung eines Verkehrszeichens dessen Notwendigkeit zu prüfen.

Datum

3. Juli 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres