ASL Zoom

Firmenauto: ASL startet europäische Verkaufsplattform für Leasingrückläufer

ASL – Part of GE Capital Solutions erweitert sein Angebot an Produkt- und Serviceleistungen um eine webbasierte Verkaufsplattform. Unter dem Namen „@iFleet“ vermarktet der Oberhachinger Fuhrpark¬spezialist ab sofort Leasingrückläufer aus sieben europäischen Ländern. Die Fahrzeuge können per Bietersitzungen, durch Direktkäufe aus dem Bestand oder – für Schnellentschlossene – vom Rückgabeort des Leasingfahrzeugs erworben werden. Zugänglich ist die Plattform für registrierte, gewerbliche Nutzer. Passwortgeschützt können diese vor dem Kauf alle erforderlichen Informationen der angebotenen Fahrzeuge wie Datum der Erstzulassung, Kilometerstände, Ausstattungsmerkmale, Standorte sowie den jeweiligen Verkaufspreis abrufen. Zahlreiche Bilder dokumentieren den aktuellen Zustand der Fahrzeuge. Über wöchentliche Bietersitzungen werden Interessenten ebenso per E-Mail benachrichtigt, wie über ihre abgegebenen Gebote. Der Kauf wird komplett in @iFleet abgewickelt und ebenfalls per E-Mail bestätigt. Beim Direktkauf aus dem Bestand beziehen die Nutzer ihre Wunschfahrzeuge zu Tagespreisen. Damit können sie ihre eigenen Fahrzeugbestände regelmäßig und schnell den Erfordernissen des Marktes anpassen. Erwerben sie die Leasingrückläufer mit der Option, diese in Eigenregie am Rückgabeort abzuholen, sparen sie darüber hinaus Transportkosten und -zeit. Bei den Bietersitzungen erfolgt der Kauf in Gebotsform, wodurch die Händler von saisonal bedingten, moderaten Einkaufs¬preisen profitieren können. „Mit unserem Portal sparen Händler wertvolle Zeit und sichern sich entscheidende Wettbewerbsvorteile. An sieben Tagen in der Woche können sie auf unseren zentralen Gebrauchtwagen-Pool zugreifen und europaweit interessante Gebrauchtfahrzeuge vergleichen und erwerben“, erläutert ASL-Geschäftsführer Andreas Lackner die Vorteile. Die Plattform stelle zudem transparente und einheitliche Qualitäts- und Sicherheits¬standards sicher. Aus seiner Sicht sei diese Einkaufsform, die ASL in sechs Sprachen anbiete und die derzeit Leasingrückläufer aus Frankreich, Spanien, Italien, Portugal, Belgien und den Niederlanden bereithalte, für Gebrauchtwagenexperten geradezu ideal. Daher will das Unternehmen in den kommenden Monaten das Angebot auch um Gebrauchtwagen aus weiteren europäischen Ländern ergänzen.

Foto

Bild: ASL

Datum

5. Oktober 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres