Golf VI beim ADAC-Crashtest Zoom

Firmenauto: Golf VI: Fünf Sterne im Crashtest

Der VW Golf VI erreicht im EuroNCAP-Crashtest fünf Sterne und sicherte sich damit die Bestplatzierung in seiner Klasse. Das teilt der ADAC mit. Für den Insassenschutz erhält der Golf laut ADAC 36 von 37 möglichen Punkten. Die Fahrgastzelle zeige bei einem Aufprall mit 64 km/h keinerlei Deformationen, der Überlebensraum für den Fahrer bleibe vollständig erhalten. Im Gesamtergebnis verbesserte sich der neue Golf somit um drei Punkte gegenüber dem Vorgängermodell. Das serienmäßige ESP mit Bremsassistent erhöht nach Angaben des ADAC die Fahrsicherheit zusätzlich. Im Frontalcrash bekam der Golf 16 von 16 Punkten. Dies wurde laut ADAC vor allem durch den serienmäßigen Knie-Airbag und eine gut entschärfte Aufprallzone rund um das Lenkrad erreicht. Auch im Seitencrash erhielt der Golf die volle Punktzahl, ebenso beim so genannten Pfahlaufprall. Bei der Sicherheit für Kinder bestehe allerdings Optimierungspotenzial. Vor allem die Einbau- und Sicherheitshinweise für Kindersitze wurden von den Testern kritisiert. Die Warnhinweise für die Benutzung rückwärts gerichteter Kindersitze auf dem Beifahrersitz seien nicht verständlich genug. Insgesamt bekomme der Golf bezüglich Kindersicherheit 41 von 49 Punkten, was vier Sternen entspricht. Neben den Kategorien Insassenschutz und Kindersicherheit wurde das Auto laut ADAC auch bezüglich seiner Eigenschaften im Fußgängerschutz getestet. Hier erreicht der neue Golf 22 von 36 Punkten und rückt mit drei Sternen in die Gruppe der Personenwagen mit dem besten Fußgängerschutz auf.

Foto

Bild: ADAC

Datum

21. Oktober 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres