Die Initiative Blue Lion setzt auf Umweltschutz. Zoom

Firmenauto: Peugeot setzt auf Umweltschutz

Die französische Automobilhersteller Peugeot hat sich mit seinem Programm Blue Lion das Thema Umweltschutz auf die Fahnen geschrieben. Dies Prädikat, das Peugeot 2007 ins Leben rief, erhalten alle Diesel-oder Benzin-Fahrzeuge, die maximal 130 Gramm CO2 pro Kilometer (g/km) ausstoßen. Zudem müssen sie in einem Werk produziert sein, das nach internationaler Norm eine positive ökologische Bilanz aufweist. Teil des Blue-Lion-Programms ist jetzt nach Angaben von Peugeot die Initative "EcoSharing by Peugeot". Sie ist auf dem Internetportal Facebook unter der Adresse www.facebook.com zu finden. Internetnutzer können damit auf genau beschriebenen Strecken Sitzplätze in ihrem Auto für Mitfahrer anbieten oder auch selbst nach freien Plätzen fahnden. Laut Peugeot ist Ziel der englischsprachigen Aktion, die Treibhausgas-Emissionen weiter abzusenken. Nachdem Peugeot-Modelle im Jahr 2007 durchschnittlich 169,3 g/km CO2 ausstießen, erreichen Neufahrzeuge nach Angaben des Autoherstellers einen Durchschnittswert von 151 g/km. Zurzeit zeichnen sich laut Hersteller 23 Peugeot-Modelle durch CO2-Emissionen von maximal 140 Gramm je Kilometer aus. 16 von ihnen erreichen höchstens 130 g/km. Neun stoßen maximal 120 g/km aus. Das beste Resultat erreiche dabei der Peugeot 107 mit 108 g/km.  

Foto

Bild: Peugeot

Datum

13. Oktober 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres