Alles über Ladeinfrastruktur
Zoom

Ladeinfrastruktur: Ladesäule und Installation leasen

Warum Ladeinfrastruktur für E-Autos teuer kaufen und sich binden? Mobility House bietet das Ganze für Gewerbekunden im Leasing an.

Leasen parallel zum Elektroauto: The Mobility House und Grenke Leasing bieten Gewerbekunden ab sofort ein Leasing für die gesamte Ladeinfrastruktur, bestehend aus  Ladestation, Zubehör und Installationsservice inklusive sämtlicher Installationsarbeiten. Gewerbekunden können so alle Ausgaben rund ums Elektroauto an dessen Leasing anpassen.

Zwei bis vier Jahre Laufzeit

Ab einem Gesamtanschaffungswert von 500 Euro netto können neben der Ladestation erstmalig auch die Kosten für den Installationsservice, die Installationsarbeiten und das Zubehör wie Ladekabel und Standfüße in die monatliche Leasingrate von 24, 36 und 48 Monaten aufgenommen werden. Am Ende der Leasinglaufzeit übernimmt der Kunde diese einfach zu einem fest vereinbarten Restwert von fünf Prozent.

Autor

Foto

Hubject

Datum

28. Januar 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres