Ladeinfrastruktur

Qualcomm

Induktives Laden während der Fahrt Schluss mit dem Kabelsalat

Den Akku des E-Autos aufladen bei 120 km/h? Klingt verlockend, was Chip-Konzern Qualcomm auf der IAA in Frankfurt vorgestellt hat.

US-Zulieferer arbeitet am induktiven Laden Ist das der Durchbruch für die E-Mobilität?

Der US-Zulieferer Qualcomm will in wenigen Jahren induktives Laden einführen. Mangelnde Reichweite soll damit kein Thema mehr sein. Und E-Autos…

Ladesäulen-Wirrwarr Stromtanken schwer gemacht

Hohe Batteriepreise und eingeschränkte Reichweite sind nicht die einzigen Hürden auf dem Weg zur Elektromobilität. Auch das Laden des E-Autos ist…

ubitricity

Elektromobilität DKV und Ubitricity kooperieren

Intelligentes Ladekabel sorgt für korrekte Abrechnung zuhause und auf der Arbeit.

Nissan Leaf

E-Mobilitäts-Förderung wirkungslos Erst 26 Förderbescheide verteilt

Die Nachfrage nach der Ladesäulen-Förderung des Bundes ist überschaubar. Nach drei Monaten gibt es erst Bewilligungen für eine Handvoll Anlagen.

Laden E-Mobilität

Hamburg Leasing kooperiert mit Ubitricity Lade- und Abrechnungslösung für E-Autos

HHL Hamburg Leasing erweitert sein Serviceangebot für Kunden im Bereich der Elektromobilität. Künftig setzt das Unternehmen auf die Lade- und…

BMW induktives Laden

Ist induktives Laden bald marktreif? So will BMW den Kabelsalat abschaffen

BMW startet im nächsten Jahr mit dem induktiven Laden. Über eine in der Garage oder im Freien installierten Bodenplatte wird das kabellose Aufladen…

Micro Smart Grid

Micro Smart Grid Warum Elektro-Flotten autarke Stromnetze benötigen

Aus ökologischer Sicht ergibt Elektromobilität nur Sinn, wenn der Strom regenerativ gewonnen wird. Wind und Sonne gibt’s aber nicht auf…

Elektromobilität im Fuhrpark So bauen Sie eine Ladeinfrastruktur auf

In Sachen Ladeinfrastruktur tut sich was. Förderungen, Steueranreize und neue Abrechnungslösungen sollen endlich auch Flottenbetreiber…

enbw intercharge direct

EnBW bietet Intercharge Direct an Direktbezahlsystem an 700 Ladesäulen

Der Energieversorger EnBW bietet mit Intercharge Direct Fahrern von Elektroautos ein betreiberübergreifendes Direktbezahllösung an.

Info „Ladeinfrastruktur“

Das leidige Thema der E-Mobilität ist die oft unzureichende Ladeinfrastruktur. Die Politik tut einiges, um die Lademöglichkeiten auszubauen. Für Fuhrparks sind eigene Stationen im Betrieb aber unerlässlich.

Ist im Fuhrpark die Entscheidung für Elektroautos gefallen, stellt sich die Frage nach der passenden Ladeinfrastruktur. Daher gibt es zwei Möglichkeiten: Das Unternehmen least Fahrzeuge und Infrastruktur gemeinsam bei einem entsprechenden Anbieter und lässt sich im Rahmen eines Sorglos-Pakets die Ladesäulen installieren. Oder man greift auf örtliche oder überregionale Energieversorger wie EnBW oder RWE zur Installation der Ladesäulen zurück. Das ist notwendig, wenn E-Autos und Ladeinfrastruktur getrennt beschafft werden.

Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres