Zoom

Nächste Generation Nissan Leaf: Über 500 km Reichweite

Mit bis zu 250 Kilometern Reichweite zählt der Nissan Leaf schon heute zu den alltagstauglichsten E-Autos. Die zweite Generation soll aber noch deutlich weiter kommen.

Nissan verdoppelt künftig die Reichweite des Elektroautos Leaf. Die für 2018 erwartete Neuauflage des E-Pioniers soll mit einer Akkuladung im Idealfall bis zu 550 Kilometer weit fahren können, berichtet das britische Magazin "Autocar". Verantwortlich dafür ist ein besonders großer Akku mit 60 kWh Kapazität; aktuell gibt es für den Leaf maximal 30 kWh, die eine Reichweite von offiziell 250 Kilometern erlauben.

Dem Bericht zufolge ist die extragroße Akku-Variante nur eine von mehreren möglichen Batterie-Optionen. Der Kunde soll je nach Reichweiten-Bedürfnis und Geldbeutel unter mehreren Angeboten wählen können. Ähnlich handhabt es auch der kalifornische E-Autobauer Tesla, der mit dem Model 3 nun in den vom Nissan Leaf beherrschten Massenmarkt einsteigen will. Das Basismodell der Amerikaner soll 346 Kilometer weit fahren können und in den USA 113.445 Euro (netto) kosten. Nach Deutschland kommt die Mittelklasselimousine frühestens Ende 2017.

In Aussicht gestellt hatte Nissan die neue, große Batterie im vergangenen Jahr auf der Motor Show in Tokio. Dort gaben die Japaner mit der Studie IDS einen Ausblick auf den kommenden Leaf. Der deutlich dynamischer gezeichnete Fünftürer trug unter seinem Blech bereits einen 60-kWh-Akk.

Autor

Foto

Nissan

Datum

21. Juni 2016
5 4 3 2 1 5 5 2
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres