Zoom

Transporter-Zulassungen: Flottenmarkt wächst zweistellig

Der Flottenmarkt im Transporter-Segment legte im vergangenen Jahr in den EU-5-Märkten (Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien) um 10,8 Prozent zu.

Laut Dataforce wuchs der deutsche Markt um 9,5 Prozent. Demnach gehen 58 Prozent der Neuzulassungen der leichten Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen auf das Konto von VW und Daimler. Entsprechend nehmen die beiden Hersteller auch die ersten fünf Plätze im Modellranking ein: VW Transporter, Mercedes Sprinter, VW Caddy, Mercedes Vito und VW Crafter.

Frankreich, laut Dataforce größter der EU-5-Märkte, nahm als einziger leicht ab um 0,5 Prozent. Vier der fünf meistverkauften Modelle stammen demnach von Renault, allen voran der Renault Kangoo. Dataforce weist überdies auf die Sonderstellung des französischen Marktes hin. Dort seien Van-Derivate von Kleinwagen besonders beliebt. So erreiche der Renault Clio Van im Modell-Ranking den zweiten Platz. Ebenso fänden sich Van-Versionen von Peugeot 208 und Citroen C3 in den Top Ten.

Italien und Spanien wachsen deutlich

Der Transporter-Flottenmarkt in Italien wuchs laut Dataforce um 20 Prozent. Marktführer ist Fiat mit einem Marktanteil von 39 Prozent. Dahinter klafft eine große Lücke: 8,2 Prozent für Peugeot und 7,9 Prozent für Renault. Platz eins des Modell-Rankings musste der Fiat Ducato an seinen kleinen Bruder Doblo abtreten, der im vergangenen Jahr um 37,3 Prozent zulegte.

Spanien sticht als der Markt heraus, der am meisten zulegen konnte: 37,5 Prozent. Dies sei, so Dataforce, auch auf eine Abwrackprämie für leichte Nutzfahrzeuge zurückzuführen. Renault als Marktführer und Citroen konnten demnach ihre Verkäufe gar um 52,9 bzw. 46,8 Prozent steigern. Im Modell-Ranking reiht sich der Renault Kangoo vor dem Citroen Berlingo, dem Peugeot Partner, Dacia Dokker und Fiat Fiorino ein.

Ford führt in Großbritannien

In Großbritannien, zweitgrößter Markt für leichte Nutzfahrzeuge – ergibt die Bilanz laut Dataforce ein Plus von 21,9 Prozent im Transporter-Flottenmarkt. Ford war 2014 mit 21,5 Prozent Marktführer, gefolgt von Mercedes-Benz (12,4 Prozent). Peugeot sei der größte Aufsteiger des vergangenen Jahres. So sei das Volumen um 65,2 Prozent angestiegen. Bei den Modellen liegt der Mercedes Sprinter vorn, vor Ford Transit Custom, Peugeot Partner, Citroen Berlingo und Opel Vivaro.  

Autor

Foto

Hardy Mutschler

Datum

22. Januar 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres