ATU Zoom

Werkstatt: Mobivia übernimmt A.T.U

Mit dem Kauf der A.T.U baut der französische Anbieter von Kfz-Wartungs- und Reparatur-Services Mobivia seine Marktstellung in Europa deutlich aus.

Durch die geplante Transaktion wird die Mobivia Groupe nach eigenen Angaben ihre führende Marktstellung in Europa ausbauen und kommt mit knapp 2.000 Werkstätten und mehr als 20.000 Mitarbeitern auf einen gemeinsamen Umsatz von rund 2,7 Milliarden Euro. A.T.U mit Sitz in Weiden befindet sich derzeit im Besitz einer internationalen Investorengruppe. Die geplante Transaktion, die bis Jahresende 2016 abgeschlossen sein soll, steht unter dem Vorbehalt, dass sich A.T.U mit seinen größten Vermietern der Filialen auf die langfristige Reduzierung der Mietkosten auf marktübliche Niveaus einigt. Die Reduktion der Mietkosten ist eine wesentliche Voraussetzung, um A.T.U wieder nachhaltig auf einen profitablen Wachstumskurs führen zu können.

Hintergrund

Die Mobivia Groupe ist nach eigenen Angaben Marktführer in Europa für markenübergreifende Fahrzeugservices. Die Gruppe ist derzeit mit rund 1.300 Service-Punkten in 16 Ländern Europas, Afrikas und Südamerikas aktiv und betreut mehr als 30 Millionen Kunden. Seit Gründung vor 45 Jahren bietet Mobivia Dienstleistungen an, die sich an den wachsenden Mobilitäts-Bedürfnissen der Kunden orientieren, immer bequemer, sicherer und umweltbewusster zu reisen. Mit ihrem Business Accelerator Via ID, der innovative Start-Up-Unternehmen aus den Bereichen Shared, Connected und Urban Mobility unterstützt, ist die Mobivia Groupe zudem eine der führenden Adressen für neue Mobilitätsangebote. Die Gruppe mit Sitz im französischen Lille ist in Privatbesitz und wurde 1970 gegründet. Im Jahr 2015 erreichte sie mit rund 11.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,76 Milliarden Euro.

Autor

Foto

ATU

Datum

21. September 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres