Schließen

ADAC Ecotest

Diesel mit neuester Abgasnorm sind sauber

Foto: Hans-Dieter Seufert

Der ADAC testet regelmäßig aktuelle Autos auf ihr Abgasverhalten. Erfüllen Diesel die aktuellste Abgasnorm Euro 6d-Temp, sind sie demnach auch im Alltag sauber.

In seinem Ecotest stellt der ADAC regelmäßig aktuelle Modelle auf den Prüfstand und untersucht sie auf ihr Abgasverhalten. Im Vergleich der seit 2012 gemessenen Fahrzeuge zeigt sich, dass aktuelle Diesel sehr sauber sein können. Modelle, die die aktuellste Abgasnorm Euro 6d-Temp erfüllen, stoßen durchschnittlich 76 Prozent weniger Stickoxide (NOx) aus als Euro 6b-Diesel.

Unterschied der beiden Euro 6-Normen: Während bei der neueren d-Temp-Norm die Autos auch auf der Straße unter realen Bedingungen die Grenzwerte einhalten müssen, wurden Euro 6b-Autos nur während der Normverbrauchsmessung auf dem Rollenprüfstand auf ihr Abgasverhalten hin geprüft. Während Autos bei beiden Normen den Prüfstandswert von 80 Milligram NOx je Kilometer einhalten müssen, dürfen die nach Euro 6d-Temp zugelassenen Fahrzeuge auf der Straße den Prüfstandswert um das 2,1-fache übertreffen, während es für Euro 6b-Autos keine verbindliche Grenze für die realen Emissionen gibt.

Gegenüber Euro 5-Dieseln stellten die Euro 6d-Temp-Modelle gar eine Verbesserung im Stickoxidausstoß um 95 bis 99 Prozent dar. Viele der 149 überprüften Euro 5-Diesel schnitten im Ecotest schlecht ab. So lag ihr Stickoxidausstoß im Schnitt bei 528 Milligramm je Kilometer bei auf dem Prüfstand erlaubten 180 mg/km. Am schlechtesten schnitt der Renault Trafic Combi mit mehr als 1.500 mg/km ab, der VW Golf VII 1.6 TDI Bluemotion konnte mit 135 mg/km den Prüfstandsgrenzwert sogar unterschreiten. Die 69 getesteten Euro 6b-Modelle schnitten mit durchschnittlich 341 mg/km deutlich besser ab, wobei hier auf dem Prüfstand nur 80 mg/km erlaubt sind. Immerhin sechs Modelle konnten den Grenzwert auch im Ecotest unterschreiten. Am besten schnitten der VW T6 Multivan (50 mg/km), der Land Rover Discovery TD6 (61 mg/km) sowie der BMW 118d (69mg/km).

TecDay Neue Messverfahren: WLTP und RDE im Fokus: Mehr Transparenz für den Kunden Auswirkungen von WLTP auf Car Policy Fünf Tipps für Flottenmanager

Schon mit Euro 6c waren die Modelle deutlich besser, da hier bei der Abgasmessung der anspruchsvollere WLTP-Zyklus zugrunde liegt. Modelle mit Euro 6c und Euro 6d-Temp sorgen laut ADAC für eine signifikante Schadstoffreduzierung. Die bisher gemessenen 25 Modelle stießen im Ecotest durchschnittlich 81 mg NOx je Kilometer aus und lagen damit nur knapp über dem Prüfstands-Grenzwert von 80 mg/km. Der sauberste bislang gemessene Diesel ist ein BMW X1 sDrive 18d mit nur noch 8 mg/km. Der Geschäftsführer des ADAC Alexander Möller hält Nachrüstungen für nötig: "Wer derzeit ohnehin über den Kauf eines neuen Autos nachdenkt, für den könnte ein finanzieller Anreiz zum Umstieg auf ein neues Euro 6d-Temp-Fahrzeug natürlich sinnvoll sein. Allerdings sind nur die wenigsten Dieselfahrer in der Lage, kurzfristig auf einen Neuwagen umzusteigen. Deswegen bleibt es dabei, dass wir auch technische Nachrüstungen an Diesel-Pkw brauchen, wo das technisch machbar und wirtschaftlich sinnvoll ist."

Neues Heft
FA 12 2018 Titel
12/2018 16. November 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Autonomes Fahren USA und Europa vorn Aston Martin DBX SUV startet Ende 2019
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.