Diesel-Fahrverbote

Bus und Bahn keine Alternative für Pendler

Mit dem Bus zur Arbeit - für viele Pendler kommt das nicht in Frage. Foto: SP-X

Bei Fahrverboten könnten viele Pendler nicht einfach auf Bus und Bahn umsteigen. Vor allem ein Grund hindert sie.

Fahrverbote für Diesel-Pkw würden viele Pendler schwer treffen. Nur wenige könnten auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen, wie aus einer Umfrage der Job-Plattform Stepstone hervorgeht. Demnach würden nur 18 Prozent der Fach- und Führungskräfte bei einem Verkehrsverbot für ihren Pkw auf Bus und Bahn umsteigen wollen. Als Gründe für die ÖPNV-Verweigerung nennt gut die Hälfte der Befragten eine zu lange Fahrtzeit, 23 Prozent fehlt die Flexibilität eines eigenen Autos. Hohe Fahrschein-Kosten sind nur für 5 Prozent ein Hinderungsgrund, vom Pkw umzusteigen

Neues Heft
FA Titel 01 2019
01/2019 14. Dezember 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Die größte Elektronikmesse der Welt ist mittlerweile das erste Auto-Highlight des Jahres. Audi zeigt beispielsweise eine Art Autokino – im Auto. CES in Las Vegas Autobauer auf der Elektronikmesse Intelligente_Laterne Verkehrsregelung und Ladestation Laternen werden intelligenter
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.